Noah Hübner auf einem E-Lastenrad, das er mühelos manövriert. Auch mit schwereren Lasten ist das Fahrrad leicht zu handhaben.
Noah Hübner auf einem E-Lastenrad, das er mühelos manövriert. Auch mit schwereren Lasten ist das Fahrrad leicht zu handhaben. Es gibt viele Gründe, ein Lastenfahrrad zu fahren, aber auch einen dagegen. © Stefan Milk
Besser Radfahren – mit Video

Lastenrad: Fünf Gründe, das Auto stehen zu lassen – und einer dagegen

Fünf Gründe, warum ein Lastenrad den Alltag bereichert und das Auto beim Einkauf auch mal stehen bleiben kann. Aber es gibt auch einen, der gegen das Transportrad spricht.

In die Pedalen treten statt mit dem Auto zum Supermarkt. Mit dem Lastenrad, das auch als Transportrad, Cargo-Bike oder Cargo-Velo bekannt ist. Egal ob Zweirad, Dreirad und sonstige erfindungsreiche Konstruktionen. Die Vielfalt der Modelle ist in den vergangenen Jahren erheblich gewachsen.

Fünf Gründe, das Auto stehen zu lassen

Und ein Faktor, der dagegen spricht

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1968, aufgewachsen in mehreren Heimaten in der Spannbreite zwischen Nettelkamp (290 Einwohner) und Berlin (3,5 Mio. Einwohner). Mit 15 Jahren erste Texte für den Lokalsport, noch vor dem Führerschein-Alter ab 1985 als freier Mitarbeiter radelnd unterwegs für Holzwickede, Fröndenberg und Unna. Ab 1990 Volontariat, dann Redakteur der Mantelredaktion und nebenbei Studium der Journalistik in Dortmund. Seit 2001 in Kamen. Immer im Such- und Erzählmodus für spannende Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.