Vitamin-Kicks am Morgen sind Ingwer-Shots. Wie man sie selbst herstellt, erklärt RN-Redakteurin Marie Rademacher im Video. © Marie Rademacher

Immun-Boost aus der Wunderknolle: Ingwer-Shots selbst machen

Sie sind klein und scharf: Ingwer-Shots. Im Supermarkt sind die kleinen Drinks recht teuer - man kann sie aber für kleines Geld auch einfach selbst machen. Wir zeigen im Video, wie das geht.

Ingwer gilt als Wunderknolle: Er wirkt antibakteriell und muskelentspannen, soll außerdem die Durchblutung und die Verdauung fördern. Für das Immunsystem sollen Ingwer-Shots – kleine, scharfe Drinks aus Ingwer und Zitrus-Früchten – ein Booster sein. Nicht schlecht also in diesen Zeiten.

Mit nur fünf ganz einfachen, preiswerten Zutaten

Im Video zeigt Ihnen RN-Redakteurin Marie Rademacher, wie Sie die Shots in Ihrer Küche ganz einfach und schnell selbst machen können. Im Supermarktregal sind sie ja meistens sehr teuer. Macht man sie zu Hause, braucht man nur diese einfachen Zutaten:

  • 100 g Ingwer (ungefähr)
  • Ein Zweig Kurkuma (ungefähr 20 Gramm)
  • Drei Orangen
  • Eine Zitrone
  • Etwa ein EL Honig

Zum Herstellen der Shots brauchen Sie einen Pürierstab. Abgefüllt werden können sie in kleine, etwa schnapsglasgroße Einmachgläser oder aber in eine Glasflasche. Etwa acht kleine Shots ergibt das Rezept. Die sind dann aufbewahrt im Kühlschrank etwa ein bis zwei Wochen haltbar.

Über die Autorin
Redakteurin
Ich mag Geschichten. Lieber als die historischen und fiktionalen sind mir dabei noch die aktuellen und echten. Deshalb bin ich seit 2009 im Lokaljournalismus zu Hause.
Zur Autorenseite
Marie Rademacher

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt