Coronavirus

Corona-Update im Kreis Coesfeld: Jetzt auch Delta-Variante nachgewiesen

Jetzt ist sie auch im Kreis Coesfeld angekommen: Die hoch ansteckende Delta-Variante des Coronavirus ist in zwei Fällen nachgewiesen worden.
Die Delta-Variante des Coronavirus ist jetzt auch im Kreis Coesfeld nachgewiesen worden. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Die hoch ansteckende Delta-Variante des Coronavirus ist jetzt auch im Kreis Coesfeld angekommen: Das hat er am Mittwoch (23. Juni) in einer Pressemittelung erklärt. In zwei Fällen ist die Mutante im Kreis nachgewiesen worden – wo genau, das verrät die Behörde in der Pressemitteilung allerdings nicht. „Die betroffenen Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Mit den bisherigen Kontakt- und Hygieneregeln konnte der Kreis Coesfeld die Inzidenzwerte auf niedrigem Niveau halten. Die zeitnahe Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt hat dazu beigetragen, bei Infektionsfällen die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung zu reduzieren“, heißt es in der Mitteilung.

„Um unsere Bürgerinnen und Bürger vor einer Infektion zu schützen, gehen wir vorsichtshalber einen sichereren Weg: Wir ordnen bei allen Personen, die in unmittelbarem Kontakt mit einer Delta-infizierten Person standen, eine 14-tätige häusliche Quarantäne an – unabhängig davon, ob sie genesen oder geimpft sind“, erklärt der Leiter des Kreisgesundheitsamtes, Dr. Heinrich Völker-Feldmann.

Nur eine Neuinfektion mehr als noch am Dienstag findet sich am Mittwoch in der Statistik des Kreises. Wieder ist es die Stadt Dülmen, in der sich dadurch die Infektionszahlen weiter erhöhen. Nach einem Coronafall in einer Schule waren die Zahlen dort in den vergangenen Tagen in die Höhe geschnellt - 32 Menschen sind aktuell aktiv infiziert.

Insgesamt gibt es nur 39 gerade aktive Coronafälle im Kreis Coesfeld. Die Stadt Olfen ist dabei coronafrei, in Nordkirchen sind gerade drei Menschen aktiv infiziert. Die Zahlen haben sich am Mittwoch aber im Vergleich zum Vortag nicht verändert.

Inzidenz liegt bei 6,8

Die Inzidenz für den Kreis Coesfeld liegt laut Angaben des RKI bei 6,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Es gelten entsprechende folgende Regeln:

  • Private Veranstaltungen (außer Partys): Außen bis zu 250 Gäste ohne Test, innen bis zu 100 mit Test
  • Gastronomie: Innen- und Außengastronomie sind ohne Test zugänglich (seit die Landesinzidenz unter 35 ist)
  • Partys: Außen bis zu 100 Gäste, innen bis zu 50 Gäste - jeweils mit Test und Abstand
  • Einkaufen: Keine Termine und keine Tests notwendig, die Kundenzahl ist begrenzt auf eine Person pro 10 Quadratmeter.
  • Kultur: Theater, Oper, Kinos mit bis zu 1000 Personen sind wieder möglich - Voraussetzung Sitzplan und negativer Test
  • Kinder- und Jugendarbeit: Gruppenarbeit innen 30, außen 50 junge Menschen - ohne Altersbegrenzung, ohne Test
  • Sport: Kontaktsport außen und innen mit bis zu 100 Personen
  • Clubs und Discos mit Außenbereichen: Bis zu 100 Besucher (mit Test)
  • Weitere Lockerungen sind zum 1. September geplant, dann werden Volks- und Schützenfeste sowie Stadtfeste mit bis zu 1000 Besuchern möglich.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.