Coronavirus

Corona-Update im Kreis Coesfeld: 24 neue Fälle gemeldet

Im Kreis Coesfeld sind am Donnerstag (4. Februar) 24 neue Fälle mit dem Coronavirus bestätigt worden. In Nordkirchen und Olfen hat es aber keine neuen Fälle gegeben.
24 neue Coronafälle sind im Kreis Coesfeld gemeldet worden. © dpa

Die Zahl der Coronafälle im Kreis Coesfeld ist auch am Donnerstag (4. Februar) wieder gestiegen. Allerdings vergleichsweise leicht: 24 neue Fälle sind im gesamten Kreis zur Statistik dazugekommen. Die meisten neuen Fälle gibt es in Ascheberg (7) und Lüdinghausen (6). Weitere neue Infektionen wurden in Coesfeld (5), Dülmen (3), Nottuln (1) und Rosendahl (2) festgestellt.

Für Olfen und Nordkirchen sind keine neuen Fälle gemeldet worden. Damit bleibt es in Nordkirchen bei den insgesamt 181 seit Beginn der Pandemie gemeldeten Fällen, wobei nur 11 Fälle gerade aktiv sind. Das sind vier weniger als noch am Vortag. Entsprechend vier mehr Fälle als am Mittwoch führt die Genesen-Statistik für Nordkirchen auf (167).

Keine weiteren Todesfälle im ganzen Kreis

Drei Todesfälle hat es in Nordkirchen darüber hinaus schon gegeben, die in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung standen.

In Olfen liegt die Zahl der Gesamtfälle bei 343. In der Steverstadt sind aktuell 14 Menschen aktiv angesteckt – wie auch schon am Vortag. Auch an der Zahl der gesundeten Fälle (325) und der bisherigen Corona-Todesfälle (4) hat sich seit Mittwoch nichts geändert.

Im gesamten Kreisgebiet sind am Donnerstag keine weiteren Todesfälle gemeldet worden. Den 7-Tage-Inzidenzwert gibt das Robert-Koch-Institut (RKI) mit 37,2 an.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.