Südkirchen

Capeller Straße: Darum kann es am Freitag zu Behinderungen kommen

Wer am Freitagmorgen auf der Capelle Straße in Südkirchen unterwegs ist, muss sich auf Behinderungen einstellen. Ein Kran muss dort schweres Gerät bewegen.
Im Baugebiet Capeller Straße in Südkirchen soll eine Tiny-House-Siedlung entstehen. © Günther Goldstein

An der Capeller Straße kann es am Freitag, 25. Juni, zu Verkehrsbehinderungen kommen. Das teilt der Lippeverband mit. Das liegt daran, dass der Verband dafür zuständig ist, das Kanalsystem für Schmutz- und Regenwasser für das kommende Wohngebiet Capeller Straße in Südkirchen zu verlegen. Im Zuge dessen entsteht auch ein Regenrückhaltebecken.

Kran bewegt 60 Tonnen

Dafür wird am Freitag ein Drosselbauwerk als Fertigbauteil angeliefert, erklärt der Lippeverband. Ab 7.30 Uhr kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. „Eine komplette Sperrung der Capeller Straße ist jedoch nicht vorgesehen“, heißt es in einer Mitteilung.

Die Maßnahme werde durch die Firma Stricker an der Capeller Straße ortsauswärts in Richtung Capelle, direkt nach Ende der bereits bestehenden Wohnbebauung, ausgeführt. „Das Drosselbauwerk wird mithilfe eines Mobilkrans, der Lasten bis 250 Tonnen bewegen kann, an den Einbauort gehoben. Das Fertigbauteil selbst wiegt stolze 60 Tonnen und sorgt für einen kontrollierten Ablauf des Regenwassers“, heißt es weiter.

Dem Regenrückhaltebecken nachgeschaltet sorgt das Drosselbauwerk bei Starkregen dafür, dass der Niederschlag zunächst im Regenrückhaltebecken gespeichert wird und später kontrolliert in das Gewässer südlich der Capeller Straße abgeleitet werden kann.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.