Am 13. September wählen die Nordkirchener einen neuen Bürgermeister. © Karim Laouari (A)
Kommunalwahl 2020

Bürgermeister-Wahl mit einem Kandidaten: Wie wählen Olfen und Nordkirchen?

Bei der Kommunalwahl im September werden die Bürgermeister neu gewählt. In Nordkirchen und Olfen gibt es jeweils nur einen Kandidaten. Wie wird die Wahl dort ablaufen?

Am 13. September ist Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen. Auch in Nordkirchen wählen die Bürger einen neuen Bürgermeister. Allerdings wird der Wahlzettel wohl recht übersichtlich ausfallen – denn bislang kandidiert nur der Amtsinhaber Dietmar Bergmann für eine weitere Amtszeit. Andere Kandidaten sind nicht in Sicht. Wie funktioniert so eine Wahl mit nur einem Kandidaten eigentlich?

Josef Klaas ist der Nordkirchener Wahlleiter. Er überwacht und organisiert die Kommunalwahl in der Gemeinde und prüft auch die Wahlvorschläge. Klaas erklärt, in Fragen und Antworten, wo die Nordkirchener im September ihr Kreuz machen können.

Wie funktioniert die Kommunalwahl bei nur einem Kandidaten? Wie sieht der Wahlzettel aus?

Bei nur einem Kandidaten wird auf dem Wahlzettel nur der eine Name, in diesem Fall also der von Dietmar Bergmann, stehen. Dann gebe es die Möglichkeit, ja oder nein anzukreuzen, erklärt Josef Klaas.

Unter welchen Umständen ist der Kandidat dann gewählt?

„Als Bürgermeister ist gewählt, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat“, sagt Josef Klaas. Gibt es nur einen Wahlvorschlag, ist der Bewerber gewählt, wenn sich die Mehrheit der Wähler für ihn entschieden hat.

Was passiert, wenn die Mehrheit der Nordkirchener mit Nein stimmt?

Dann müsste eine neue Wahl anberaumt werden.

Wie geht die Arbeit für Wahlleiter und Wahlamt weiter, wenn feststeht, dass es nur einen Kandidaten gibt?

Die Frist zum Einreichen von Wahlvorschlägen wurde wegen des Coronavirus bis zum 27. Juli verlängert, so Klaas. So lange können noch weitere Kandidaten aufgestellt werden. Drei Tage später tage dann der Wahlausschuss. Er berät und entscheidet über die eingereichten Wahlvorschläge. „Persönliche Interessen spielen hier selbstverständlich keine Rolle“, sagt der Wahlleiter. Anschließend werden die Wahlvorschläge öffentlich bekanntgemacht und eine dreitägige Einspruchsfrist beginnt. Danach werden die Wählerverzeichnisse abgeschlossen, die Stimmzettel erstellt und die Briefwahl beginnt, zählt Klaas auf.

Wann gab es in Nordkirchen zuletzt eine Bürgermeisterwahl mit nur einem Kandidaten?

Eine Kommunalwahl, bei der die Nordkirchener mit ja oder nein stimmen können, ist ein Novum in der jüngeren Vergangenheit. Seitdem es in NRW hauptamtliche Bürgermeisterwahlen gibt, also seit 1999, gab es das noch nie, sagt Josef Klaas. In der Nachbarstadt Olfen dagegen, gab es mit Wilhelm Sendermann schon 2015 nur einen Kandidaten und eine Ja-oder-Nein-Wahl. Das wird sich voraussichtlich in diesem Jahr so wiederholen. Bislang ist hat nur die CDU mit Wilhelm Sendermann einen Wahlvorschlag eingereicht.

Über die Autorin
Redaktion Selm
Seit rund zehn Jahren im Lokaljournalismus zu Hause – erst am Niederrhein, dann im Ruhrgebiet und Münsterland. Beschäftigt sich am liebsten mit menschlichen und lokalpolitischen Geschichten.
Zur Autorenseite
Jessica Hauck

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.