Verkehrsunfall

Auto und Motorrad zusammengeprallt: Unfall in Nordkirchen

Auf der Lüdinghauser Straße in Nordkirchen hat es am Samstag (17. Juli) einen Unfall gegeben: Ein Auto ist mit einem Motorrad zusammengestoßen. Zwei Menschen wurden dabei verletzt.
Der Polizei gingen jetzt zwei „Falsche Polizisten“ ins Netz. © picture alliance/dpa

Zu einem Unfall mit mehreren Verletzten ist es am Samstag (17. Juli) in Nordkirchen gekommen. Zwei Menschen verletzen sich dabei. Folgendes ist laut Polizeiangaben passiert: Gegen 14.40 Uhr war eine 32-jährige Frau aus Nordkirchen mit ihrem Auto auf der Lüdinghauser Straße Richtung Dorfmitte unterwegs. An der Kreuzung Dörfer Kamp wollte sie nach links abbiegen.

Beifahrerin wurde vom Motorrad geschleudert

„Zur gleichen Zeit fuhr ein 61-jähriger Kradfahrer aus Oer-Erkenschwick hinter der PKW-Fahrerin und beabsichtigte, diese zu überholen. Während des Überholvorganges bog die PKW-Fahrerin nach links ab, ohne auf den überholenden Kradfahrer zu achten. Im Kreuzungsbereich kam es trotz einer Vollbremsung des Kradfahrers zur Kollision mit dem abbiegenden PKW“, heißt es dazu in der Meldung der Polizei.

Durch den Zusammenstoß verletzte sich der Motorradfahrer – allerdings nur leicht, wie die Polizei schreibt. Seine Beifahrerin – ein 64 Jahre alte Frau – wurde durch den Zusammenprall mit dem Auto vom Motorrad geschleudert. Sie verletzte sich dabei schwer.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 2300 Euro.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.