Kreisverkehre

Acht Wochen Baustelle in Südkirchen: Zwei Kreisverkehre werden saniert

Die Cappenberger Straße in Südkirchen wird sich im Herbst für mehrere Wochen in eine Baustelle verwandeln: Die beiden Kreisverkehre werden saniert. Das hat Folgen für Autofahrer.
Die beiden Kreisverkehre auf der Cappenberger Straße in Südkirchen werden bald saniert. © Arndt Brede (Archiv)

Kurz hintereinander kommen auf der Cappenberger Straße (L810) in Südkirchen zwei Kreisverkehre – und die, das hat Straßen.NRW jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, werden noch in diesem Jahr beide saniert. Voraussichtlich ab der zweiten Oktoberwoche.

„Bevor die Arbeiten starten, erneuert die Gemeinde Nordkirchen zunächst in der Ortsdurchfahrt einen defekten Regenwasserkanal, der unter der Fahrbahn verläuft. Zudem ist der genaue Baubeginn abhängig vom Baufortschritt an der L671 im Bereich Capelle/Nordkirchen“, erklärt Nina Wischeloh von der Regionalniederlassung Münsterland von Straßen.NRW.

Die L671 nach Capelle wird auch gerade saniert – noch bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten dauern. Gerade ist die Straße voll gesperrt. Und durch einen der beiden Kreisverkehre in Südkirchen führt auch die Umleitung.

Risse, Flickstellen, Absenkungen

Nötig ist die Sanierung aber dennoch aus mehreren Gründen, wie Straßen.NRW erklärt: „Die Fahrbahn des ersten Kreisverkehres Thüsingstraße/Wilhelm-Raiffeisen-Straße weist aktuell zahlreiche Deckenschäden auf, unter anderem Risse, Flickstellen oder auch Absenkungen der Bordsteine.“

Die Sanierung soll in zwei Bauabschnitten erfolgen, der Kreisverkehr soll in einer halbseitigen Bauweise saniert werden. „Für Verkehrsteilnehmer und Anlieger bedeutet dies, dass es für jeweils rund drei Wochen halbseitige Sperrungen geben wird. Hierfür wird eine Ampelanlage mit einer zusätzlichen Fußgängeranforderung installiert werden. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich rund sechs Wochen“, so Straßen.NRW.

Bauzeit: Insgesamt acht Wochen

Danach wird dann der Kreisverkehr Cappenberger Straße/Hauptstraße saniert. „Um die Arbeiten durchführen zu können, wird an allen vier Armen eine Ampel eingerichtet werden, die zudem eine Fußgängeranforderung enthält. Die Verkehrsteilnehmer werden je nach Sperrung im, beziehungsweise gegen den Uhrzeigersinn durch den Kreisverkehr geführt. Die Bauzeit für diesen Bereich beträgt rund zwei Wochen“, heißt es.

Insgesamt acht Wochen lang kommt es durch die Arbeiten also zu Einschränkungen für Verkehrsteilnehmer in Südkirchen.

„Die Kosten für die Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 175.000 Euro und werden durch das Land NRW getragen. Sobald der konkrete Starttermin für die Baumaßnahme feststeht, wird Straßen.NRW darüber informieren“, erklärt die Regionalniederlassung,

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.