Coronavirus

17 Coronafälle am Mittwoch im Kreis Coesfeld

Die Zahlen sinken wieder. Für den Mittwoch gibt der Kreis Coesfeld 17 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. In Olfen und Nordkirchen gibt es keine.
17 weitere Coronafälle gibt es im Kreis Coesfeld. © picture alliance/dpa

Der Blick auf das Zahlenwerk im Kreis Coesfeld macht wieder mehr Hoffnung: Die Zahlen der neuen Infektionen sinken und somit auch Stück für Stück die Zahl der aktiv Infizierten. Am Mittwoch meldet der Kreis Coesfeld 17 weitere Infektionen mit dem Virus. Für Olfen und Nordkirchen ist kein einziger neuer Fall zu vermelden. Hier bleibt es also bei bislang 236 Fällen in Nordkirchen und 428 seit Beginn der Pandemie in Olfen.

In Nordkirchen gelten aktuell sechs Personen als aktiv Infiziert – so viele wie am Vortag. In Olfen sinkt die Zahl der aktiv Infizierten um zwei Personen auf 14. Die wenigsten aktiven Infektionen im Kreis gibt es aktuell in Havixbeck mit einer Person. Die meisten hat nach wie vor Dülmen mit 68. Insgesamt kommt der Kreis gerade auf 260 aktiv Infizierte, das sind neun weniger als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle bleibt mit 92 im Vergleich zum Vortag unverändert.

Mit einer Inzidenz von 54,9 nähert sich der Kreis wieder der 50er-Marke an und ist am Mittwoch laut den Zahlen des RKI der Kreis mit der zweitgeringsten Inzidenz in NRW. Nur Münster ist mit 51,6 aktuell noch etwas besser.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.