Coronavirus

16 neue Coronafälle im Kreis Coesfeld, ein Todesfall

16 neue Infektionen kommen am Mittwoch (3. Februar) im Kreis Coesfeld zur Statistik hinzu. Außerdem gab es einen weiteren Todesfall. Den Inzidenzwert von unter 50 unterschreitet der Kreis weiterhin.
16 neue Corona-Fälle gibt es im Kreis Coesfeld. © picture alliance/dpa

Nach zwei neuen Infektionen am Dienstag, kommen am Mittwoch 16 neue Infektionen zur Kreisstatistik hinzu. Für Nordkirchen und Olfen meldet das Kreisgesundheitsamt jeweils eine neue Infektion. Nordkirchen hat aktuell nun 15 aktive Corona-Fälle, Olfen hat 14. Die meisten Fälle gibt es in Lüdinghausen mit 27. Kreisweit gibt es aktuell 145 Menschen, die als infiziert gelten, das sind sieben weniger als am Vortag.

Die anderen Neuinfektionen des Mittwochs entfallen auf Ascheberg (1), Billerbeck (1), Coesfeld (5), Dülmen (2), Havixbeck (1), Lüdinghausen (3) und Rosendahl (1).

Ebenfalls erneut gestiegen ist die Zahl der Todesfälle. Ein über 80-jähriger Mann aus Dülmen ist an Covid-19 verstorben, teilt der Kreis mit. Insgesamt zählt der Kreis Coesfeld damit 70 Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus stehen. In Olfen gab es bislang vier Corona-Todesfälle, in Nordkirchen drei.

In Krankenhäusern werden 31 an Covid-19 erkrankte Menschen behandelt, davon eine Person intensivmedizinisch, teilt der Kreis mit. Aktuell liegt der Kreis Coesfeld weiterhin unter der Sieben-Tages-Inzidenz von 50, am Mittwoch weist das RKI einen Wert von 36,3 aus. 4770 Menschen im Kreis haben bisher die Erstimpfung erhalten.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.