Digital-Pakt

Raoul-Wallenberg-Schule bekommt Zuschuss für die digitale Ausstattung

Die Raoul-Wallenberg-Schule in Wulfen wird digitalisiert. Sie und weitere Förderschulen haben Geld vom Land bekommen.
Die Raoul-Wallenberg-Schule ist eine der Förderschulen, die vom Digital-Pakt profitieren. © Guido Bludau

Für die Digitalisierung von Förderschulen erhält der Landschaftsverband Westfalen-Lippe 2,4 Millionen Euro. Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat den Förderbescheid aus dem Digital-Pakt Schule an den LWL-Direktor Matthias Löb übergeben. Von dem Geld profitieren insgesamt 35 Schulen in Westfalen-Lippe. In den Schulen werden pädagogisch genutzte Räumen mit digitaler Präsentationstechnik ausgestattet. Die Raoul-Wallenberg-Schule in Wulfen ist dabei.

„Insbesondere Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf werden durch den digitalen Unterricht neue Möglichkeiten des Lernens eröffnet“, sagt Regierungspräsidentin Dorothee Feller bei der Übergabe des Förderbescheides.

„Wir freuen uns sehr über die Mittel, denn damit kommen wir ein gutes Stück weiter, unsere Förderschulen digital auszustatten. Wie bedeutend das ist, haben wir in Zeiten der Corona-Pandemie alle erfahren“, erklärt LWL-Direktor Matthias Löb. „Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien sind Grundvoraussetzung, um in der Berufs- und Arbeitswelt Fuß zu fassen.“

Die zuwendungsfähigen Gesamtkosten liegen bei rund 2,7 Millionen Euro. Der LWL beteiligt sich mit einem Eigenanteil von rund 270.000 Euro. Damit werden 90 Prozent der Kosten vom Land Nordrhein-Westfalen übernommen. Die Umsetzung der geförderten Maßnahmen ist für die Jahre 2021 und 2022 vorgesehen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.