Zwölfjähriger will E-Bike stehlen und bedroht Besitzer mit Messer

dzNicht strafmündig

Ein zwölfjähriger Fahrraddieb hat in Bocholt den Besitzer eines E-Bikes und einen Zeugen mit einem Messer bedroht. Konsequenzen hat das für den Jungen – zumindest strafrechtlich – nicht.

Bocholt

, 13.08.2020, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein zwölfjähriger Bocholter hat am Mittwochnachmittag versucht, ein E-Bike zu stehlen. Als ihn ein Zeuge davon abhalten wollte, zog der Junge ein Messer. Die hinzugerufene Polizei übergab den Zwölfjährigen der Obhut seines Vaters. Der Junge ist noch nicht strafmündig, deswegen drohen ihm nun keine strafrechtlichen Konsequenzen.

Polizeibekannter Begleiter

Nach Polizeiangaben hatte ein 50-jähriger Bocholter sein E-Bike um 16.20 Uhr vor einer Apotheke an der Kurfürstenstraße abgestellt. Zuvor waren ihm bereits der Zwölfjährige und dessen Begleiter – ein polizeibekannter 17-jähriger Bocholter – aufgefallen.

Als der 50-Jährige in die Apotheke ging, sah er, wie der Zwölfjährige das E-Bike wegschob. Doch bevor er aufsteigen konnte, zog ihn ein Zeuge vom Fahrrad. Daraufhin zog der Junge ein Messer und bedrohte den Zeugen und den Besitzer des E-Bikes, der dazu gekommen war.

Der Zeuge ging dann weg. Der 50-Jährige rief die Polizei, die die beiden Jugendlichen und den E-Bike-Besitzer kurz darauf antrafen. Der Zwölfjährige wurde in die Obhut seines Vaters übergeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt