Zahl der Corona-Infektionen in Seniorenheimen in NRW sinkt

Coronavirus

Die Corona-Impfungen scheinen zu wirken: Die Zahl der Corona-Infizierten ist in den Alten- und Pflegeheimen in NRW gesunken. Die ersten Senioren hatten den Impfstoff Ende Dezember erhalten.

Köln

27.02.2021, 13:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit den Impfungen in den Alten- und Pflegeheimen in NRW sind die Corona-Infektionszahlen der dort lebenden Senioren einem Bericht zufolge deutlich gesunken. (Symbolbild)

Mit den Impfungen in den Alten- und Pflegeheimen in NRW sind die Corona-Infektionszahlen der dort lebenden Senioren einem Bericht zufolge deutlich gesunken. (Symbolbild) © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Mit den Impfungen in den Alten- und Pflegeheimen in NRW sind die Corona-Infektionszahlen der dort lebenden Senioren einem Bericht zufolge deutlich gesunken.

Aktuell weniger als 1.000 Senioren in Heimen infiziert

Die Zahl der Infizierten sei von 5.265 Fällen am 23. Dezember auf zunächst noch 1.488 Fälle Anfang Februar gesunken, berichtete der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstagsausgabe) unter Berufung auf eine Erhebung des NRW-Gesundheitsministeriums.

Aktuell seien weniger als 1.000 Senioren in den Heimen infiziert. Die Impfungen in NRW hatten in den Alten- und Pflegeheimen begonnen. Die ersten Senioren hatten den Impfstoff dort Ende Dezember erhalten.

dpa

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt