Wohnen in Selm

Wohnen in Selm

Was tun mit den Äpfeln aus dem eigenen Garten? Wer wissen will, wie der Saft aus der eigenen Ernte schmeckt, kann seine Äpfel am 25. September in Cappenberg pressen lassen.

Seit zehn Jahren können sich Selmer bei „Vision Hairstyle“ die Haare schneiden lassen. Der Besitzer hat sich nun entschlossen, ein weiteres Geschäft zu eröffnen - aus einem einfachen Grund. Von Pascal Albert

An der Ecke Landsberg-/Kreisstraße entsteht seit Ende August ein neuer Parkplatz. Selms Stadtsprecher erklärt, wann die Arbeiten beendet sein sollen und wie lange dort geparkt werden darf. Von Pascal Albert

Ein Bagger beschädigte am Freitagmorgen im Gewerbegebiet Olfen Ost II ein Wasserrohr. Auch in Selm und Nordkirchen könnten die Auswirkungen der kaputten Leitung spürbar sein. Von Pascal Albert

Für den Selmer Michael-Franz Knobloch war Freitag (30. August) ein großer Tag: Der Landrat des Kreises Unna hat ihm das Verdienstkreuz am Bande verliehen. Warum, lesen Sie hier.

Das einzige Geschäft in Cappenberg kann noch mehr als Lebensmittel anbieten. Davon will Andreas Kurze, der den Laden betreibt, am 24. August möglichst viele Gäste überzeugen. Von Sylvia vom Hofe

Gleich zweimal in dieser Woche gibt es Live-Musik und kühle Getränke. Zuerst heißt es „Selm trifft sich“, danach kommt „Cappenberg live.“ Welche Bands auftreten, verraten wir hier. Von Sabine Geschwinder

Die Cappenberger haben sich am Donnerstag zu einem netten Sommerabend an der Feuerwehr getroffen. Rainer Migenda sorgte für die Musik beim Auftakt von „Cappenberg live“. Hier gibt‘s Fotos. Von Günther Goldstein

Weit müssen sie die Umzugskartons nicht tragen: die Mitarbeiterinnen der Bäckerei Braune ziehen zum 29. August um - nach schräg gegenüber. Aber nicht nur die Adresse ändert sich. Von Sylvia vom Hofe

Die neue Zweifachturnhalle am Campus wächst jeden Tag. An der alten Dreifachturnhalle daneben tut sich dagegen gar nichts. Das Bild täuscht. Denn es gibt Pläne für eine große Zukunft. Von Sylvia vom Hofe

Diese Steigerungen nimmt die Stadt Selm gerne hin: Im Jahr 2020 bekommt sie mehr Geld vom Land. Neue finanzielle Spielräume hat die Stadt deshalb nicht. Von Thomas Aschwer

Der Ausweis ist die Eintrittskarte - ins Melderegister, in den Arbeitsmarkt und ins Sozialsystem. Die Versuchung ist groß, sich mit Fälschungen hinein zu schleichten. Selm will sich wappnen. Von Sylvia vom Hofe

Freier Eintritt für Kinder und viele Aktionen. Am Sonntag, 21. Juli, ist im Selmer Freibad wieder RN-Familientag. Wir erklären was genau geplant ist. Von Sabine Geschwinder

Schon in der vergangenen Woche wurde eine Stolperkante am Selmer Hof von den Stadtwerken Selm beseitigt. Nun wurde eine weitere problematische Stelle verbessert. Von Pascal Albert

Eine Woche wie die alten Römer leben - Das können Kinder und Jugendliche zurzeit im Zeltlager der Sola Selm an der Werner Straße. Wir haben Fotos mitgebracht.

Die Planung für den Parkplatz am neuen Kreisverkehr Kreis-/Landsbergstraße erfährt einige Änderungen. Sie sollen nicht zum Nachteil der Anwohner sein. Von Arndt Brede

Wer von Lünen nach Bork fährt, blickt noch immer auf ein beschmiertes Ortsschild. Die Stadtwerke wissen schon länger davon. Es gibt einen Grund, warum das Schild noch nicht getauscht wurde. Von Sabine Geschwinder

Einige Unterschriften fehlen noch, um die Petition zum Klimanotstand in Selm erfolgreich abschließen zu können. Deshalb liegen nun auch Listen dazu aus. Von Sabine Geschwinder

Am Freitag, 28. Juni, gab es in einem großen Bereich Cappenbergs Probleme mit der Wasserversorgung. Der Grund war ein Wasserrohrbruch in der Freiherr-vom-Stein-Straße. Von Stephanie Tatenhorst

Es ist heiß. Da ist Wasser in verschiedenen Variationen willkommen. Zum Trinken, zum Baden oder in der Wasserpistole. Wir haben Fotos mitgebracht. Von Jürgen Weitzel

Feuerwehr-Fahrzeuge aus nächster Nähe betrachten: Die Löschgruppe Cappenberg veranstaltet am Sonntag, 30. Juni, einen Tag der offenen Tür. Auch Sonderfahrzeuge, wie vom ABC-Zug sind dabei.

„Vieles ist bei den Spielplätzen“ nach Einschätzung der Beigeordneten Sylvia Engemann „im Fluss“, doch zu tun bleibt einiges. Die Kinder müssen sich allerdings in Geduld üben. Von Thomas Aschwer