Wohnen in Dortmund

Wohnen in Dortmund

Eine gerade erst erneuerte Beleuchtung im Tremoniapark ist jetzt schon wieder kaputt. Gibt es vielleicht ein Problem mit Vandalismus im Park? Von Fabian Paffendorf

Die Situation von Wohnungslosen in Dortmund ist durch die Pandemie deutlich erschwert worden. Eine Maskenspende soll nun zumindest mit einer Sorge helfen. Von Aleyna Ceylan

In der ersten Sitzung der Bezirksvertretung Hörde in diesem Jahr geht es um ein hieß diskutiertes Thema: das Parkraumkonzept für den Phoenix-See. Die Politik will das Thema abschließen. Von Susanne Riese

Ein Teil der Dortmunder Innenstadt war am Freitagmorgen von einem Stromausfall betroffen. Für manche Anwohner dauerte die Behebung gut eine Stunde. Von Bastian Pietsch

Wer ein Haus besitzt, das aufgrund von Bergschäden Risse zeigt oder schief steht, muss sich beeilen, um noch eine Entschädigung von der Ruhrkohle zu erhalten. Ein Fachmann gibt Tipps. Von Andreas Schröter

Psychische Erkrankungen sind unter wohnungslosen Menschen keine Seltenheit. Für Betroffene gibt es ein besonderes Angebot der Diakonie. Ein Blick in das Leben von Frau K.

Was ist in Dortmund wirklich wichtig? Wir reden in unserem Dortmund-Update-Podcast drüber. Hören Sie hier jetzt die aktuelle Folge und abonnieren Sie ihn über Ihren Podcast-Player. Von Daniel Otto

Das „Horrorhaus“ an der Kielstraße 26 in der Nordstadt liefert seit vielen Jahren Schlagzeilen. Nun wird es abgerissen. Daran ist auch eine Brackeler Firma beteiligt. Von Andreas Schröter

Die Stadt Dortmund öffnet eine Flüchtlingsunterkunft für wohnungslose Menschen. Damit reagiert die Kommune auf die extreme Kälte. Von Felix Guth

In Dortmund wird für zwei Wochen im Februar kollektiv Jagd auf Ratten gemacht. Die Bevölkerung soll dabei helfen, die kleinen Nager besser in Schach zu halten. Von Beat Linde

43 Millionen Euro für den sozialen Wohnungsbau sind im vergangenen Jahr nach Dortmund geflossen – mehr als der Stadt an Fördermitteln zugestanden hätte. Etliche Stadtbezirke profitieren davon. Von Gaby Kolle