Wohnen in Dorsten

Wohnen in Dorsten

Schnelltests vor politischen Sitzungen sind keine Pflicht. In der Roten Finnstadt herrscht eine besondere Wohnkultur. Und die SPD wünscht sich einen Radweg an einer Bundesstraße. Von Robert Wojtasik

Die Wulfener Nachbarschaftshilfe lebt trotz Corona weiter. Wenn auch unter anderen Vorzeichen. Wer sich nach einem Gespräch sehnt, sollte einen Anruf nicht scheuen. Von Claudia Engel

Im Neubaugebiet Bückelsberg-Ost kommt das Wasser von allen Seiten. Das Gartencenter Florawelt darf wieder öffnen - allerdings mit Auflagen. Und es gibt eine neue Betrugsmasche in Dorsten. Von Robert Wojtasik

Der Abriss eines alten Wohn- und Geschäftshauses in der Dorstener Altstadt steht unmittelbar bevor. Der Investor lässt sich aber nicht in die Karten schauen, was genau er am Ostwall plant. Von Stefan Diebäcker

Eine denkmalgeschützte Villa stand lange leer. Ein bekannter Fußballprofi lässt sie herrichten, und jetzt fließen auch Gelder aus dem Denkmalschutzförderprogramm des Bundes in den Umbau.

Der Nachbarschaftsverein „Dimker Wiese“ plant ein Wohnprojekt. Nach langer Corona-Pause konnte der Verein endlich wieder durchstarten und weiter an den Plänen feilen.

Wer einen Umzug plant, steht mit dem verschärften Kontaktverbot vor Herausforderungen. In Dorsten scheint das ein ernstes Problem zu sein.

Mehr als zwei Stunden waren etwa 45 Stromkunden im Roten Venn am Donnerstagmorgen ohne Saft. Eine Kleinigkeit hatte zum Totalausfall in der Stromversorgung geführt. Von Claudia Engel