Wohnen in Dorsten

Wohnen in Dorsten

Dorstener Zeitung Neuer Vermieter

Velero muss sich nach Wohnungskauf von der LEG unbequemen Fragen der Mieter stellen

Die Barkenberger Mieter ehemaliger LEG-Wohnungen löcherten ihre neue Vermietergesellschaft mit Fragen. Die Geschäftsführer aus Berlin stellten Barkenberg ein gutes Zeugnis aus. Von Claudia Engel

Immer mehr Menschen in Haltern und Dorsten lassen sich zu ihren Süchten längerfristig beraten. Das ist ein Ergebnis des Jahresberichtes, den die Caritasverbände nun veröffentlicht haben. Von Eva-Maria Spiller

Dorstener Zeitung Deutsche Wohnimmobilien

Velero-Gruppe kauft LEG-Wohnungen und will sanieren - Mieter bleiben skeptisch

Die Velero-Gruppe Berlin hat die 1197 LEG-Wohnungen in Barkenberg aufgekauft. Und sie hat einiges mit ihnen vor. Der Mieterbeirat bleibt aber skeptisch. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung LEG Wohnen

LEG hat ihren Wohnungsbestand an die Velero Gruppe verkauft - Hoffnung für Mieter?

Die Katze ist aus dem Sack: Die LEG hat ihre Wohnungen in Barkenberg an eine Gruppe verkauft, die relativ neu auf dem deutschen Wohnungsmarkt aktiv ist. Das gibt es zum Verkauf zu sagen. Von Claudia Engel

Der beabsichtigte Verkauf des LEG-Wohnungsbestandes in Barkenberg lässt Michael Hübner, den SPD-Landtagsabgeordneten, nicht ruhen. Er bohrt beim Land nach. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung LEG Wohnen

LEG-Wohnungen in Barkenberg werden nicht an die Altro Mondo verkauft

Die gute Nachricht für Barkenberger LEG-Mieter: Ihre Wohnungen werden nicht an die Altro Mondo verkauft. Der Kaufinteressent sei „reputabel“, wie LEG-Vorstand Dr. Volker Wiegel sagte. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Barrierefreies Wohnen

Caritas benennt im Frühjahr 2020 die ersten 30 Mieter für barrierefreies Wohnen am Kanal

Auf jede Wohnung kommen fünf Bewerber: Im Frühjahr 2020 gibt die Caritas die ersten 30 Mieter für barrierefreies Wohnen am Kanal bekannt. Sie wählt unter mehr als 300 Bewerbern aus. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung LEG Wohnen

LEG beantwortete Mieteranfragen zum Wohnungsverkauf in Barkenberg sparsam

Barkenbergs Mieterbeirat und Mieter kehrten enttäuscht von der Aktionärsversammlung der LEG in Düsseldorf zurück: Von 23 Fragen wurden fünf beantwortet. Ansonsten hieß es: keine Angaben. Von Claudia Engel

Die LEG hat auf die öffentliche Wahrnehmung ihrer Verkaufsabsichten in Barkenberg reagiert. Nach langer Funkstille bekamen LEG-Mieter am Donnerstag Post von der LEG. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung LEG Wohnen

LEG-Wohnungsverkauf in Barkenberg: Die Kritik am Bürgermeister reißt nicht ab

Die Kritik an Bürgermeister Tobias Stockhoff wegen seines Stillschweigens zum LEG-Wohnungsverkauf reißt nicht ab. Die CDU meint dagegen: „Die SPD will den Bürgermeister anschießen.“ Von Claudia Engel

Die Verkaufsabsichten der LEG in Wulfen-Barkenberg haben in Dorsten Erschütterungen ausgelöst. Nun haben sich CDU, SPD, AfD und ein Sozialpfarrer außer Dienst geäußert. Von Claudia Engel

Die SPD macht den beabsichtigen Wohnungsverkauf der LEG in Barkenberg zum Top-Thema. „Wir müssen für Barkenberg eine Lösung finden“, sagt Friedhelm Fragemann, SPD-Ratsfraktionsvorsitzender. Von Claudia Engel

Die LEG will ihre 1197 Wohnungen in Barkenberg verkaufen. Die LEG-Mieter sind empört darüber und kündigen lautstarken Widerstand auf der LEG-Aktionärsversammlung Ende Mai an. Von Claudia Engel

Eigentlich wollte die Nachbarschaft „Dimker Wiese“ nur wissen, ob die LEG wohl ein Grundstück an der Dimker Allee verkaufen würde. Die Antwort der LEG überraschte nicht nur den Verein. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Regionalplan

Politiker sind sauer, weil der RVR nicht über den Entwurf des Regionalplans reden will

Der Regionalverband Ruhr (RVR) will in Dorsten keine Diskussion über den Entwurf des umstrittenen Regionalplans führen. Die Entscheidung fällt 2020. Von Stefan Diebäcker

Dorstener Zeitung Altro Mondo

Kommunen vernetzen sich untereinander nach Problemen mit Vermieter Altro Mondo

Nicht nur in Dorsten gibt es Probleme mit dem Immobilienunternehmen Altro Mondo. Betroffene Kommunen vernetzen sich und prüfen mit der Landesregierung rechtliche Handlungsoptionen. Von Robert Wojtasik

Dorstener Zeitung Ortsteil-Check

Altendorf-Ulfkotte: Viel Grün, viel Ruhe, aber nur wenige Angebote für die Jugend

Die Altendorf-Ulfkotter leben gern in ihrem Ortsteil. Allerdings wünschen sie sich mehr Einkaufsmöglichkeiten, vermissen eine bessere Verkehrsanbindung und mehr Angebote für Jugendliche. Von Michael Klein

Dorstener Zeitung Ortsteil-Check Rhade

Rhade: Ein Ort mit guten Einkaufsmöglichkeiten, aber ausbaufähigem Öffentlichen Nahverkehr

Mit ihren Einkaufsmöglichkeiten sind die Rhader zufrieden. Auch wenn es nicht alle Läden im Ort gibt, die sie sich wünschen. Der Öffentliche Nahverkehr kommt bei ihnen hingegen schlecht weg. Von Jennifer Uhlenbruch

Dorstener Zeitung Ortsteil-Check Hervest

Hervest: Ferienort an Lippe und Kanal mit verbesserungsbedürftigen Straßen

Hervest, das ist für Familie Thomas und Nicole Iwanowsky und ihre Kinder Leon und Lynn ein Ort mit Ferienparadies-Charakter. Aber die Straßen könnten besser sein, sagt die Familie. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Senioren-WGs

Richtfest für zwei neue Senioren-Wohngemeinschaften in Dorsten

Ab August kommt Leben in die Bude. Dann ziehen die ersten Mieter in die neuen Senioren-WGs an der Bernhardstraße in Holsterhausen. Von Robert Wojtasik

Dorstener Zeitung Grundstücksmarktbericht 2019

Häuser sind in Dorsten heiß begehrt: Die Nachfrage ist hoch, das Angebot wächst nicht mit

Der Traum vom eigenen Häuschen ist ungebrochen. Junge Paare oder Familien wollen in Dorsten was Eigenes. Doch Angebote sind selten, relativ teuer und schnell vergriffen. Der Druck wächst. Von Claudia Engel, Bianca Glöckner

Dorstener Zeitung Ortsteil-Check Östrich

Östrich: Großer Zusammenhalt, aber wehe, wenn das Auto streikt

In Östrich lässt es sich gut und naturnah leben. Die Östricher halten zusammen und passen aufeinander auf. Die Verkehrsanbindung ist ausbaufähig. Senioren und Jugendliche kommen zu kurz. Von Robert Wojtasik

Dorstener Zeitung Ortsteilcheck Feldmark

Feldmark: Ein guter Platz zum Aufwachsen, aber ein Ortsteil ohne Grundschule

Dorstens viertgrößter Stadtteil erzielt einen Höchstwert bei der Nahversorgung und punktet mit der gleichzeitigen Nähe zur Stadt und zur Natur. Doch ein Manko stört vor allem die Eltern. Von Michael Klein

Dorstener Zeitung Straßenbaubeiträge

Bei der Infoveranstaltung der Stadt zu Straßenbaubeiträgen kam es zu Turbulenzen

Anders als erwartet verlief der Infoabend der Stadt zu Straßenbaubeiträgen. Es kam zu Tumulten, viele Besucher verließen das VHS-Forum. Die Stadt rechtfertigt das Veranstaltungsformat. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Ortsteil-Check Deuten

Deuten: Ein lebenswertes Dorf mit viel Natur, aber ohne Arzt und Lebensmittelgeschäft

Deuten ist ein Paradies für Naturverbundene, die Ruhe und gute Luft lieben. Der Zusammenhalt im Dorf ist groß, die Bewohner sind zufrieden. Aber zwei, drei Wünsche hätten sie dann doch. Von Jennifer Uhlenbruch

Ostern ist nicht mehr weit, das schnelle Internet in vielen Ortsteilen auch nicht. Zwei Themen, die heute unterschiedlich beleuchtet werden. Das eine ist Brauchtum, das andere die Zukunft. Von Stefan Diebäcker

Dorstener Zeitung Beerenkamp

Pläne für ein großes Neubaugebiet im Süden von Dorsten gehörig gestutzt

Aus den geplanten 150 Wohneinheiten zwischen Kirchhellener Allee und der Gladbecker Straße werden deutlich weniger. Aber auf einem Teil des Beerenkamp-Geländes tut sich etwas Neues. Von Michael Klein

Dorstener Zeitung Rexforth-Gelände

Neue Pläne für das Gelände des ehemaligen Gartencenters Rexforth in Dorsten

Zum Jahresende hat das Dorstener Traditions-Unternehmen Rexforth sein Garten-Center dicht gemacht. Jetzt gibt es neue Pläne für das Grundstück an der Bochumer Straße. Hier die Details. Von Michael Klein

Wassersperren drohen Mietern von Altro-Mondo-Wohnhäusern in Dorsten häufiger. Der SPD-Landtagsabgeordnete Michael Hübner bohrt deshalb bei der Landesregierung nach. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Ortsteil-Check

Holsterhausen: Tolle Natur, aber schlechte Spielplätze

Dorstens größter Ortsteil bietet ein breites Angebot in der Nahversorgung und das Erlebnis Natur quasi vor der Haustür. Aber es könnte noch familienfreundlicher sein. Von Robert Wojtasik

Zwangsräumungen von Wohnungen sind das letzte Mittel, um zahlungsunfähige Mieter vor die Tür zu setzen. Die Zahl der Wohnungsnotfälle in Dorsten nimmt zu. Dagegen gibt es Mittel. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Ortsteil-Check Hardt

Hardt: Grün, zentral und fahrradfreundlich, aber das Wohnen ist teuer

Die Hardt bietet alles, was Familien brauchen: Geschäfte, Kindergärten, Schulen und Freizeitmöglichkeiten liegen vor der Tür. Doch das Wohnen ist so teuer wie in keinem anderen Stadtteil. Von Anke Klapsing-Reich

Dorstener Zeitung Lebensqualität

Ortsteil-Check: Wo es sich in Dorsten, Schermbeck, Raesfeld und Kirchhellen am besten lebt

Im großen Ortsteil-Check haben Bürgerinnen und Bürger aus Dorsten, Schermbeck, Raesfeld und Kirchhellen die Lebensqualität ihres Ortsteils bewertet. Alle Ergebnisse auf einen Blick. Von Stefan Diebäcker

Dorstener Zeitung Ortsteil-Check Dorsten

Altstadt: Ein Ortsteil mit hoher Lebensqualität, aber viel Verkehr

Die Altstadt, direkt am Kanal, mit zahlreichen Geschäften, Ärzten und Restaurants, bekommt durchweg gute Noten von ihren Anwohnern. Kritik gibt es vor allem an der hohen Verkehrsbelastung. Von Manuela Hollstegge

„Als Gartenstadt mit reizvoll restaurierten Häusern“ wird die Zechenkolonie Hervest Touristen angepriesen. Doch die Fassade bröckelt. Nicht erst seit der Diskussion um unerlaubte Anbauten. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Handwerkerservice

Von Versicherung vermittelte Handwerker pfuschen und hinterlassen in Dorsten Chaos

Bei Schäden an Gebäuden bieten immer mehr Versicherer betroffenen Eigentümern ausgesuchte Handwerksbetriebe an. Was als besonderer Service gedacht ist, kann auch im Chaos enden. Von Robert Wojtasik

Die Probleme mit der Vermietergesellschaft Altro Mondo sind weit verbreitet. Jetzt nimmt die Politik das Unternehmen ins Visier. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Zechenkolonie Hervest

Schwerbehinderter muss seinen Anbau am Zechenhäuschen wieder abreißen lassen

Ein schwerbehinderter Mieter eines Zechenhäuschens in der Hervester Kolonie muss seinen Anbau abreißen. Der Denkmalschutz lässt keine Ausnahmen zu. Auch nicht in persönlichen Härtefällen. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Urteil Bundesgerichtshof

Mieterverein sagt: Verwaltungskostenpauschale ist unrechtmäßig

Es sind nur ein paar Euro, aber über Jahre summiert sich der Betrag: Mieter, die Verwaltungskostenpauschalen zahlen mussten, können sie zurückfordern. Das hat der BGH entschieden. Von Claudia Engel

Das ehemalige Wasserschlösschen an der Barkenberger Allee 80 bis 82 ist weg. Und was nun? Die LEG, Eigentümerin des Geländes, vertröstet Neugierige auf März. Von Claudia Engel

Die Preise für Immobilien und Grundstücke in Nordrhein-Westfalen steigen weiter. In Dorsten sind Grundstücke und Häuser im Vergleich zu den Metropolen aber erschwinglich. Von Claudia Engel

Zur neuen Wertstofftonne haben viele Dorstener Bürger noch Fragen. Die Stadt Dorsten hat jetzt Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen gegeben.

Dorstener Zeitung Bauprojekt Hafenstraße

Baustelle an der Hafenstraße weckt den Unmut - Caritas versucht zu schlichten

Sechs neue Wohnhäuser plant die Caritas an der Hafenstraße auf der Hardt. Das Bauprojekt weckt in Teilen der Nachbarschaft Unmut. Die Caritas versteht das nicht. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Mülltrennung

Müll türmt sich in falsch befüllten Tonnen am Riedweg

Vor einem Mietshaus am Riedweg in Hervest sammeln sich seit Monaten immer wieder Müllberge an. Der Grund: Die Mieter befüllen die Tonnen vollkommen falsch. Von Manuela Hollstegge

Dorstener Zeitung Mieterhöhungen

64 Vivawest-Mieter am Söltener Landweg zahlen nach Modernisierungen mehr

Die Modernisierung eines Mietshauses ist das eine, eine Mieterhöhung das andere: 64 Vivawest-Mieter am Söltener Landweg zahlen nach umfassenden Arbeiten seit 1. Januar kräftig drauf. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Erfolgsgeschichte

Herkunft entscheidet über Werdegang von Kindern - eine Hervester Familie kämpft dagegen an

Die Herkunft entscheidet über den Werdegang der Kinder. Wie es gelingt, dass Kinder aus benachteiligten Familien Schulabschluss und Ausbildung schaffen, zeigt eine Hervester Familie. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Altro Mondo

Müll türmt sich in Barkenberg vor Mietshäusern der Altro Mondo

Barkenberger sind stinkig: Seit Wochen türmt sich Müll an den Sammelcontainern der Altro-Mondo-Mietshäuser. Ratten finden das gut. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Bauruine

Die ehemalige Gaststätte „Zur Traube“ ist der Schandfleck in Tönsholt

Die Fenster sind zersplittert, der Putz blättert ab, Bauschutt liegt herum - die ehemalige Gaststätte „Zur Traube“ in Tönsholt ist ein Schandfleck. Die Anwohner wollen, dass sich das ändert. Von Jennifer Uhlenbruch

Dorstener Zeitung Mehr Notfallsanitäter

Rettungsdienst in Dorsten wird ausgeweitet - Einsätze werden deutlich teurer

Notfallpatienten in Rhade und Lembeck können aufatmen: Der Rettungsdienst in Dorsten wird ausgeweitet. Aber die Einsätze werden auch deutlich teurer. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Barkenberger Verkehrskonzept

Schranke am Napoleonsweg versperrt Fahrzeugen die Zufahrt zum Wulfener Markt

Eine Schranke versperrt den Napoleonsweg: Autofahrer können nicht mehr vor der Bank, dem Bäcker oder der Apotheke vorfahren. Das war schon immer verboten. Nur hielt sich keiner dran. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Offene Rechnungen

Wassersperre in Barkenberg wieder aufgehoben - Vermieterin hat gezahlt

Mehr als 24 Stunden mussten neun Mietparteien am Himmelsberg 11 und 13 ab Dienstagmittag ohne Wasser auskommen. Die RWW sperrte die Hauptleitung, weil die Eigentümerin nicht gezahlt hatte. Von Claudia Engel

Dorstener Zeitung Offene Rechnungen

Wassersperre in zwei Mietshäusern am Himmelsberg: Eigentümerin hatte nicht bezahlt

Nichts läuft mehr: Seit Dienstagmittag sitzen Mieter am Himmelsberg 11 und 13 auf dem Trockenen. Die Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft (RWW) hat ihnen das Wasser abgedreht. Von Claudia Engel