Wirtschaft in Vreden

Wirtschaft in Vreden

Ein Quartiersarchitekt ist ein weiterer Baustein zur Belebung der Vredener Innenstadt. Der Experte soll Immobilieneigentümer und Einzelhändler beraten und unterstützen. Von Victoria Garwer

Für die Zimmerergesellen war ihre Lossprechung ein ganz besonderer Termin. Auch, weil die feierliche Überreichung der Gesellenbriefe in Zeiten von Corona etwas anders über die Bühne ging.

Jetzt geht‘s los auf dem Bierbaum-Gelände mit dem Abbruch der Alten Spinnerei. Vier Monate werden die Arbeiten im Auftrag der L. Stroetmann-Gruppe dauern. Erstmal ist noch nichts zu sehen. Von Ronny von Wangenheim

Gesprächsstoff im Hinblick auf freie Flächen herrscht sowohl in Südlohn als auch in Vreden. Das und die Frage, wie Fußballer nach der Corona-Pause trainieren, sind drei unserer Wochenend-Themen. Von Sascha Keirat

Bei der Vredener Fahrschule „Traffic“ läuft nach wochenlanger Pause der Betrieb wieder an. Der Theorie-Unterricht findet komplett digital statt. Bei den Fahrstunden gelten strenge Regeln. Von Johannes Schmittmann

Die Vredener Tafel öffnet nach langer Corona-Pause wieder ihre Türen. Über große Unterstützung darf sie sich gleich zweimal freuen. Strikte Regeln gibt es aber auch hier.

Mehr als 50 Aktenordner hat Amprion der Bundesnetzagentur übergeben. Für den Übertragungsnetzbetreiber ist es Meilenstein auf dem Weg hin zur Gleichstromverbindung A-Nord. Von Ronny von Wangenheim

Ostern steht vor der Tür. Wer möchte, kann mit frischen Bötchen zum Frühstück in die Feiertage starten. Wir verraten hier, wann es Brötchen gibt – und wann nicht.