Wirtschaft in Lünen

Wirtschaft in Lünen

Wer derzeit am Kommunalfriedhof Lünen-Süd Blumen für die Gräber seiner Angehörigen kaufen will, steht vor verschlossenen Türen. Der Blumenladen ist zu - das Geschäft wird umziehen. Von Beate Rottgardt

In Lünen waren im Dezember weniger Menschen arbeitslos. Das Niveau bleibt aber hoch. Der Chef der Agentur für Arbeit prognostiziert im Januar steigende Zahlen durch den Lockdown.

Er war in der lokalen Politik aktiv und zudem Stadthandwerksmeister von Lünen. Nun ist Franz Steinweg in Alter von 86 Jahren gestorben. Von Denise Felsch

Wer zu Neujahr auf frische Brötchen hofft, wird enttäuscht: Die Bäckereien in Lünen haben allesamt geschlossen. Man sollte also an Silvester vorsorgen. Hier kommen die Öffnungszeiten. Von Kristina Gerstenmaier

Paul Möller ist tot. Der erfolgreiche Unternehmer starb am 18. Dezember. Neben seinem Beruf war er auch ein engagierter Schütze. Entsprechend würdigt ihn der Schützenverein Lünen von 1332. Von Arndt Brede

Die im April von der Lüner Gefromm-Gruppe und ihrer Partner-Brauereien zur Unterstützung der Gastronomie gestartete Gutscheinaktion ist längst beendet, aber noch nicht jeder Gutschein eingelöst. Von Torsten Storks

Im ersten Lockdown durften Baumärkte und Fachhandel noch öffnen, jetzt darf dort nur noch mit Gewerbeschein eingekauft werden. Ein Lüner Holzhandel will trotzdem für seine Kunden da sein. Von Nora Varga

Wenn Ende Januar das Bürohaus Brauch seinen Standort an der Cappenberger Straße aufgibt, wird das prestigeträchtige Gebäude wohl erst einmal leer stehen. Noch ist kein Nachmieter gefunden. Von Kristina Gerstenmaier

Zu lasch oder zu streng, Weihnachten ja oder nein, wie denken Sie über die aktuelle Corona-Politik? Nehmen Sie jetzt an unserer Umfrage teil und sagen Sie uns Ihre Meinung. Von Nora Varga

Die verkaufsoffenen Sonntage im Advent konnte es nicht geben. Für die Händler soll es aber einen Ausgleich geben, findet die CDU. Sie beantragt deshalb einen zusätzlichen Sonntag in 2021. Von Sabine Geschwinder

Das multimediale Informationsnetzwerk „Die Deutsche Wirtschaft“ hat auch dieses Jahr wieder ein bundesweites Standort-Ranking veröffentlicht. Da darf die Lippestadt natürlich nicht fehlen. Von Torsten Storks

Im Vergleich zum Vorjahr gibt es coronabedingt im November deutlich mehr Arbeitslose in Lünen. Dafür setzt sich ein positiver Trend der vergangenen Monate weiter fort.

Schief geschnitten oder falsch gefärbt: Weil manche Leute jetzt Friseurbesuch scheuen, gibt es manchmal ungewünscht komische Selbstversuche. Das muss nicht sein, meint die Friseur-Innung.

Am Telefon glaubte Varol Dedeagili (44) an einen Scherz. Ein Ferrari-Fahrer meldete eine Panne seines 741-PS-Fahrzeugs an einer Waschstraße in Lünen. Doch dann erlebte der Lüner Erstaunliches. Von Magdalene Quiring-Lategahn