Wirtschaft in Dorsten

Wirtschaft in Dorsten

Die Stadt Dorsten bittet dringend darum, Altkleider-Container nicht weiter zu befüllen, sondern Kleiderspenden zunächst zu Hause zu lagern. Der Hintergrund ist auch hier die Corona-Krise. Von Stefan Diebäcker

Die Bundesagentur für Arbeit warnt vor einer betrügerischen Mail. Die Absender wollen an persönliche Kundendaten gelangen. Eine Dorstener Firma wäre beinahe darauf hereingefallen. Von Stefan Diebäcker

Die Telefonwerbung läuft auf vollen Touren. Viele Dorstener verbringen wesentlich mehr Zeit in ihren eigenen vier Wänden. Telefonanrufe sind eine willkommene Abwechslung. Aber Vorsicht! Von Stefan Diebäcker

Jungunternehmer aus Dorsten haben sich zusammengetan und die Initiative „eindorsten“ gegründet. Kunden sollen ihre Lieblingsläden in der Corona-Krise durch Gutschein-Käufe unterstützten. Von Robert Wojtasik

Restaurants, Kneipen, Geschäfte, alle sind wegen Corona geschlossen. Aber das heißt nicht, dass man nichts mehr bekommt. Wir haben nachgefragt, wer was und wann wohin liefert. Von Laura Schulz-Gahmen

Die Corona-Krise zwingt das St.-Elisabeth-Krankenhaus in Dorsten zu drastischen Maßnahmen. Unter anderem wird dringend zusätzliches Personal benötigt. Freiwillige sollen sich melden. Von Ingrid Wielens, Michael Klein

Wer einen Umzug plant, steht mit dem verschärften Kontaktverbot vor Herausforderungen. In Dorsten scheint das ein ernstes Problem zu sein.

Eine Paar-Therapeutin aus Dorsten glaubt auch in Corona-Zeiten an die Liebe. Sie bietet jetzt montags eine kostenlose telefonische Beratung an, wenn es in der Beziehung kriselt. Von Stefan Diebäcker

Während die Kanzlerin die Bürger zum Daheimbleiben aufforderte, lud ein Dorstener Fachmarkt Kunden zur Sonderaktion ein - und ruderte schnell wieder zurück. Von Petra Berkenbusch

Die Coronakrise geht an keiner Branche spurlos vorbei. Die Vereinte Volksbank gibt einen Überblick, wo Kunden an Bargeld kommen und wo tatsächlich noch Beratungen stattfinden.

2021 soll der erste Spatenstich für die Open Grid-Ferngasleitung quer durch Dorsten erfolgen. Im Hintergrund zieht sich ein aufwändiges Planungs- und Genehmigungsverfahren hin. Von Claudia Engel

Der Entsorgungsbetrieb hat die Besenparty zum Abschluss der Besentage abgesagt. Gesammelt wird der Müll trotzdem, doch die Mitarbeiter haben eine Bitte.

Die für Ende März geplanten „Internationalen Jagd- und Schützentage 2020“ auf Schloss Lembeck werden verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Eine erste Schule in Ruanda hat die Firma Elvermann aus Lembeck schon gebaut. Demnächst folgt die zweite. Mit einer Autowaschaktion werden jetzt Spenden für Schuhe und Rucksäcke gesammelt. Von Robert Wojtasik

Bei der Frau aus Dorsten, die sich mit dem Coronavirus infiziert hat, handelt es sich um eine Mitarbeiterin der Vereinten Volksbank. Das Geldinstitut hat umgehend reagiert. Von Stefan Diebäcker

In den Mercaden ist eine neue Baustelle aufgemacht worden. Hier darf ausnahmsweise alles krumm und schief sein. Denn die Handwerker sind ausschließlich Kinder. Von Stefan Diebäcker

Corona und kein Ende: Viele Menschen schaffen Vorräte an und kaufen die Regale in Supermärkten leer. Heidrun Bücker hat in elf Jahren elf Thriller geschrieben. Außerdem gab es drei Sterne. Von Petra Berkenbusch

Sternekoch Björn Freitag feiert Jubiläum. Seit zehn Jahren ist der Dorstener für den WDR als „Vorkoster“ unterwegs. Für die Sondersendung am 2. März hat er sich prominente Gäste eingeladen.

St. Agatha hat einen neuen Pfarrer. Die Feuerwehr half den Kollegen in Herten. Und ein Start-up kämpft mit Geschirr aus Palmenblättern gegen den Plastikmüll. Von Petra Berkenbusch

Die Vestische Straßenbahnen GmbH hat schon vor Wochen auf die sich anbahnende Coronavirus-Epidemie reagiert. Busfahrer mit Mundschutz und Handschuhen wird aber kein Fahrgast sehen. Von Stefan Diebäcker

Im Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus ist der 2000. Bruch einer Bauchwand behandelt worden. Die Spezial-Abteilung gibt es erst seit fünf Jahren. Ein Patient äußert sich begeistert.

Vor zwei Wochen feierte Netto die Wiederöffnung seiner umgebauten Hervester Filiale. An anderer Stelle schließt der Discounter nun eine Filiale. Von Robert Wojtasik

Ein Autohaus aus Dorsten hat den „Gebrauchtwagen Award 2020“ gewonnen. Das Fachmedium „Gebrauchtwagen Praxis“ hat dem Unternehmen die Auszeichnung zum zweiten Mal verliehen.

Bisher konnten vor Gericht nicht alle Fragen um das tödliche Ehedrama am Schloss Lembeck geklärt werden. Außerdem: Stadtteildialog, erfüllter Wunsch in der Feldmark und Felix Lobrecht. Von Laura Schulz-Gahmen

Briefmarken an der Supermarktkasse kaufen und die Post direkt vor dem Laden in den Briefkasten werfen. In der Feldmark wird Bürgern dieser sehnliche Wunsch jetzt erfüllt. Von Petra Berkenbusch

Vor zwei Jahren haben die Dorstener Drahtwerke anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens 100.000 Euro für das Projekt „Kein Kind ohne Schulabschluss“ gespendet. Jetzt startet die Praxisphase.

Der Discounter Netto eröffnet am 11. Februar seine umgebaute Filiale in Hervest wieder. Vorab erklärte das Unternehmen, warum es an diesem Standort besonders „bio“ ist. Von Stefan Diebäcker