Wieder Coronafall in Nordkirchener Kita: Mitarbeiterin positiv getestet

Coronavirus

Erneut ist eine Kita-Mitarbeiterin in Nordkirchen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Betroffen ist wie zuletzt schon die Kita „Am Streichelzoo“. Die Kontaktgruppe ist aber klein.

Nordkirchen

, 23.10.2020, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Kita „Am Streichelzoo“ ist eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Gruppe muss jetzt in häusliche Quarantäne.

In der Kita „Am Streichelzoo“ ist eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Gruppe muss jetzt in häusliche Quarantäne. © Thomas Aschwer (A)

In der Kindertagesstätte „Am Streichelzoo“ in Nordkirchen ist eine Mitarbeiterin in dieser Woche positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet worden. Das teilt Hannah Iserloh, Pressesprecherin der Kinderheilstätte, im Gespräch mit der Redaktion mit. Die Kinderheilstätte ist Trägerin der beiden Kitas „Am Streichelzoo“ und „Am Sinnesgarten“ in Nordkirchen.

Jetzt lesen

In beiden Kitas hat es bereits positive Testungen von Mitarbeitern gegeben, woraufhin die betroffenen Gruppen sich in häusliche Quarantäne begeben mussten. Auch in diesem Fall hat das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet, so Iserloh. Durch mehrere Umstände sei der Fall aber glimpflich verlaufen. Zum Einen sei die Mitarbeiterin in dieser Woche bereits im Urlaub gewesen und habe sich in dieser Zeit testen lassen, weil sie Symptome bemerkt habe. In der Woche zuvor, als sie noch im Dienst war, seien lediglich vier Kinder in der Gruppe gewesen.

Im Ergebnis müssen jetzt die vier Kinder und fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis Ende der kommenden Woche in Quarantäne, erklärt die Pressesprecherin.

Der restliche Betrieb könne nach Entscheidung des Gesundheitsamtes normal weiterlaufen. Die Kitagruppen werden seit der Wieder-Öffnung voneinander getrennt betreut. So soll sichergestellt werden, dass es nicht zu unkontrollierten Ansteckungen zwischen den Gruppen kommt.

Lesen Sie jetzt