Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zeitkapsel im Fundament eingemauert

Schulzentrum

Der Grundstein ist gelegt: Mit Hilfe von zwei Realschülern mauerten Bürgermeister Lothar Christ und Architekt Michael Schröder eine Zeitkapsel in das Fundament des neuen Schulzentrum an der Bahnhofstraße ein. Der offizielle Startschuss für ein "richtungsweisendes Projekt".

WERNE

von Von Daniel Claeßen

, 09.05.2011
Zeitkapsel im Fundament eingemauert

Bürgermeister Lothar Christ, Architekt Michael Schröder und die Realschüler Simon Reinkober und Yamna Sahli (v.l.) legen gemeinsam den Grundstein für das neue Schulzentrum.

So bezeichnete Lothar Christ die 15-Millionen-Euro-Investition, mit der die Lippestadt auf alle Eventualitäten des Bildungs- und Schulsystems vorbereitet ist. Die Bereitstellung dieser Gelder habe Politik und Verwaltung sicher einiges abverlangt. „Aber durch dieses moderne Konzept sind wird in der Lage, zeitgemäße Bildung auf dem besten Wege zu ermöglichen“, so der Bürgermeister. Michael Schröder, Architekt des Neubaus, ergänzte: „Das besondere an dem Gebäude ist, dass es sich dabei um ein Passivhaus handelt.“ Nach einer Art „Eingewöhnungsphase“ von ein bis zwei Jahre werde die Schule lediglich 15 Prozent des derzeit für solche Gebäude üblichen Verbrauchs an Wärmemenergie haben. 

Lesen Sie jetzt