Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kein Anschluss zum Krankenhaus

WERNE Wer am heutigen Mittwoch mit dem Versuch scheitert, das St.-Christophorus-Krankenhaus telefonisch erreichen, sollte sich nicht wundern. Dort werden die Telefonanlagen umgestellt.

von Von Rudolf Zicke

, 13.11.2007

Wie der Technische Leiter des Hospitals, Rüdiger Bolesta, gestern ankündigte, wird heute ab etwa 10.30 Uhr die Telefonanlage umgestellt. Aus diesem Grunde sind für etwa eine Stunde sämtliche Anschlüsse "tot". "Ab ca. 11.30 Uhr wird die Anlage wieder hochgefahren. Wir rechnen damit, dass gegen 15.30 Uhr alles läuft", so Bolesta weiter.

Notfallregelung

Natürlich ist das Krankenhaus nicht komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Für Anrufe nach draußen stehen Handys zu Verfügung, in äußerst dringenden Fällen kann über den Notruf 112 die Rettungsleitstelle Unna eingeschaltet werden.

Terminabsprachen, Auskünfte oder ähnliche Dinge können über den Notruf auf keinen Fall erledigt werden, so Bolesta.

Nachdem bereits vor kurzem rund 250 alte Patiententelefone sowie die Apparate von Ärzten und Stationen ausgetauscht worden sind, wird heute das Kernstück der gesamten Anlage, der neue Telefonschrank im Krankenhauskeller, in Betrieb genommen.

Der Automat für die Telefonkarten im Eingangsbereich des Krankenhaus wurde ebenfalls gegen ein modernes Gerät mit Touchscreenbedienung ausgetauscht.

Das besonders Erfreuliche für die Patienten: Trotz aller Neuerungen, werden, so Rüdiger Bolesta, die Telefongebühren nicht angehoben.

Lesen Sie jetzt