Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jeden Tag eine gute Tat: Neue Pfadfindergruppe

Gründung

Mit dem Umzug von Sven Neumann vor fünf Jahren, schlief seine Werner Pfadfindergruppe ein. Jetzt ist ein Neustart geplant, gemeinsam mit der Martin Luther-Gemeinde. "Das Presbyterium hat grünes Licht für die Ansiedlung einer Gruppe in unserer Gemeinde gegeben", erzählt Pfarrer Kai-Uwe Schroeter. Allerdings mit der Auflage der Begleitung durch den Pfarrer.

WERNE

von Von Jörg Heckenkamp

, 10.05.2011
Jeden Tag eine gute Tat: Neue Pfadfindergruppe

Knüpfen ein gemeinsames Band: Sven Neumann (l.) und Pfarrer Kai-Uwe Schroeter.

Der sieht darin überhaupt keine Probleme. Im Gegenteil: "Ich trete sofort bei", erklärte er am Dienstag beim Gespräch mit Neumann. Wobei Schroeter mit seinen 44 Jahren nicht ganz die Zielgruppe ist, die sich Neumann vorstellt. Er und zwei weitere Mitstreiter, Dennis Tamsel und Patrick Gallenkämper, wollen zunächst die Zehn- bis 14-Jährigen ansprechen. Neumann (34): "Wenn wir die ersten Strukturen aufgebaut haben, können wir auch Jüngere aufnehmen."Renovierungsarbeiten im Gruppenraum

Den Start der Gruppe innerhalb der "Freien Pfadfinderschaft St. Georg", einer kirchlichen, aber nicht konfessionell gebunden Organisation, will die ev. Gemeinde erleichtern. Schroeter: "Wir stellen den Pfadfindern den bisher ungenutzten Raum in unserem Kirchturm zur Verfügung." Allerdings sind bis zur ersten Gruppenstunde, wahrscheinlich Mitte Juni, noch einige Renovierungsarbeiten zu erledigen. Neumann und Schroeter unisono: "Das schaffen wir schon."

Lager, Fahrten, Naturerlebnisse - das ist es, was die Freien Pfadfinder ihren jungen Mitgliedern bieten wollen. Der altbacken wirkende Pfadfinder-Grundsatz "Jeden Tag eine gute Tat" sei noch absolut zeitgemäß, sagt Neumann: "Wir wollen zurück zu den Grundwerten, und die jungen Mitglieder zu selbstständigen und verantwortungsvollen Menschen machen."  

Nachdem das Presbyterium seine Zustimmung zur Gruppengründung gegeben habe, hätten sich bereits die ersten Interessenten bei ihm gemeldet, so Neumann: "Es waren einige ehemalige Wölflinge dabei, die jetzt im Jungpfadfinder-Alter sind und wieder einsteigen möchten."

Interessenten wenden sich an Sven Neumann, Tel. (02362) 79 61 11 oder per Mail: neumann_sven@gmx.de

Lesen Sie jetzt