Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Italienischer Abend soll Jugendtreffs wiederbeleben

WERNE Italien ist an diesem Abend nicht weit: Bei Kerzenschein und Pizza ließ sich auch im Martin-Luther-Zentrum italienische Stimmung zaubern.

von Von Elisabeth Plamper

, 26.11.2007
Italienischer Abend soll Jugendtreffs wiederbeleben

Gemeinsam mit Uli Riffelmann (l.) macht Pizza backen noch mehr Spaß.

Es ist Mittwochabend. Stille herrscht rund um das Martin-Luther-Zentrum. Stille – nicht ganz; leise ist italienische Musik zu hören. Hoch oben im Turm der Kirche brennt Licht.

Kerzenschein im "Turmzimmer"

Jugendliche steigen die zahlreichen Stufen bis in den obersten Stock hinauf. Kerzenschein empfängt sie im „Turmzimmer“ und in der gemütlichen Sitzecke unter der Dachschräge findet jeder schnell ein Plätzchen.

Uli Riffelmann ist Sozialpädagoge beim Kirchenkreis Hamm und hat sie schon erwartet. „Wir werden heute für uns einen gemütlichen italienischen Abend gestalten und gemeinsam Pizza backen“, erklärt er.

Die Zutaten liegen schon in der kleinen Kochnische bereit. Die zwölf und dreizehnjährigen sind gespannt, wann es los geht. „Es wird auch Spiele und ein Quiz rund um Italien nach dem Muster „Der große Preis geben.“ Ziel ist, so der Mitarbeiter des Kirchenkreises, „die alten Jungendtreffen, wieder aufleben zu lassen.“

Stadtrallye

Die Stadtrallye im September sei bereits ein Erfolg gewesen. Einmal im Monat - jeweils Mittwochs von 18 Uhr bis 20 Uhr - sollen die Jugendabende demnächst wieder stattfinden. Jedes mal unter einem anderen Motto. „Die Themen lege ich mit den Jugendlichen gemeinsam anhand eines Fragebogens für die nächsten Treffen fest“.

Der Sozialpädagoge hofft, das zukünftig noch mehr Jugendliche kommen werden. „Die Gruppe ist für alle offen.“

Lesen Sie jetzt