Merkels Portugal-Besuch startet im Zeichen der Wissenschaft

,

Porto

, 30.05.2018, 20:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der erste Besuch von Kanzlerin Merkel in Portugal seit dem Ende der Eurokrise stand zum Auftakt ganz im Zeichen der Wissenschaft. Merkel nahm zunächst an der Einweihung eines Entwicklungs- und Technologiezentrums des Konzerns Bosch in Braga im Norden des Landes teil. Anschließend besuchte sie die Universität von Porto. Die zweitägige Visite ist die erste der Kanzlerin beim EU-Partner seit dem Ende der Eurokrise und die zweite überhaupt. Morgen trifft sich die Kanzlerin in der Hauptstadt Lissabon mit Präsident de Sousa und ihrem Amtskollegen Costa.