Thyssenkrupp-Gerüchte treiben den Dax an

,

Frankfurt/Main

, 22.05.2018, 19:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Kauflaune versetzt. Der Leitindex Dax schloss 0,71 Prozent höher bei 13 169 Punkten. Verantwortlich dafür war größtenteils die Rally der Thyssenkrupp-Aktien, die von Spekulationen um den Einstieg eines Finanzinvestors bei dem Industriekonzern beflügelt wurden. Der Kurs des Euro legte zu: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1794 US-Dollar fest.

Schlagworte: