Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwergenlandschaft im Haus Noldes

Ausstellung in Ammeloe

Rund 500 Gartenzwerge in einem liebevoll dekorierten, großflächigem „Zwergengarten“ präsentiert der Heimatverein Ammeloe im Heimathaus Noldes ab Sonntag in seiner neuen Ausstellung. Auch die Dauerausstellung in der Heimatscheune ist geöffnet.

VREDEN

von Von Anne Rolvering

, 06.05.2011
Zwergenlandschaft im Haus Noldes

Anni Huning und einige Gartenzwerge aus der Ausstellung.

 „Maria Ostendorf hatte die Idee zum Thema der Ausstellung. Sie stellte den Kontakt zu einem privaten Sammler aus Vreden her, der uns dankenswerter Weise seine große Sammlung zur Verfügung gestellt hat“, erläutern Anni Huning und Maria Noldes vom Vorstand des Heimatvereins. Eine Woche lang haben 15 Mitglieder des Heimatvereines Ammeloe die zahlreichen Zwerge nach Ammeloe transportiert und eine mit Naturmaterialien und vielen schönen Details gestaltete Zwergenlandschaft geschaffen. Der größte Gartenzwerg misst einen Meter – das kleinste Exemplar wenige Zentimeter. In den Vitrinen können die Besucher die wertvollsten Stücke bestaunen – sogar Zwerge in den Mannschaftsfarben von Borussia Dortmund, Schalke 04 oder Mönchengladbach befinden sich darunter. Die Ausstellung wird am Sonntag, 8. Mai, um 14 Uhr eröffnet und ist bis zum 10. Juli sonntäglich von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Zur Stärkung bieten die Mitglieder des Heimatvereins Ammeloe wieder Kaffee und leckeren selbst gebackenen Kuchen an. Nach vorheriger Anmeldung unter Tel. (0 25 64) 10 38 oder (0 25 64) 66 70 kann die ansprechend gestaltete Schau auch an den Wochentagen besichtigt werden. Neben der Ausstellung „Gartenzwerge“ lädt auch die Heimatscheune mit 1000 alten landwirtschaftlichen und handwerklichen Exponaten und der schöne Bauerngarten zum Staunen und Verweilen ein.

Lesen Sie jetzt