Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viel Bewegung im "Diätrestaurant"

15.11.2007

Viel Bewegung im "Diätrestaurant"

<p>Die Theaterspielerinnen und ihr Helferteam nahmen Maria Woyte und Otti Sicking, die schon vor 40 Jahren als Schauspielerinnen dabei waren, in ihre Mitte. Teamsprecherin Inge Abbing (links neben Jubilarinnen) dankte ihnen mit Worten und mit einem Blumenstrauß.</p>

Vreden Seit 40 Jahren begeistern die Mitglieder der Theatergruppe der Frauengemeinschaft St. Georg ihre Gäste beim "Bunten Nachmittag" und "Bunten Abend". Am Dienstag war es wieder soweit - im Saal des Hotels Meyerink zogen die Schauspielerinnen als Könige und Königinnen aus unterschiedlichsten Ländern ein und sorgten mit ihren tollen Kostümen für einen echten Augenschmaus.

40 Jahre auf der Bühne

Insgesamt 260 Gäste konnte Teamsprecherin Inge Abbing auf der geschmückten Bühne zu den beiden Veranstaltungen begrüßen, unter ihnen auch viele Theaterspielerinnen aus den Nachbarvereinen. Mit einem Blumenstrauß ehrte Inge Abbing zunächst Otti Sicking und Maria Woyte, die gemeinsam mit Anni Zelwys, die zum Bedauern der Frauen nicht kommen konnte, bereits vor 40 Jahren als Schauspielerinnen der Frauengemeinschaft für gute Laune sorgten. Danach war die Bühne frei für die Theaterfrauen. Mit besonderem Beifall wurde Klara Beuting bedacht, die viele Jahre Leiterin der Theatergruppe war. Nun ist Maria Bockwinkel für dieses Amt zuständig. Als neue Mitspielerinnen hatten Gisela Bok, Annette Rosing und Helga Severt ihren ersten Auftritt. Gemeinsam mit ihnen sorgten Mia Terpelle, Cilly Wissing, Hedwig Musiolik, Dorothee Scheithauer, Ingrid Kuhnert, Hanni Schulten und Angelika Beuting in sieben Liedern und Sketchen für viele Lacher und großen Beifall beim Publikum. Jupp Levers kümmerte sich wie schon seit Jahren um den guten Ton und Hedwig Fabritzki war wieder für die tolle Verkleidung der Spielerinnen zuständig.

Gospelchor zum Finale

Besonders gut kamen dieses Mal die Sketche "Diätrestaurant" mit sportlichen Einlagen, die dazu führten, dass die Gäste kein Essen zu sich nehmen konnten, die viel zu große "Strumpfhose" und der Sketch "Sperrmüll" an, bei der eine Frau auf dem Sperrmüll so manches wundersame Teil gefunden hatte.

Den Höhepunkt des Programms bildete das große Finale mit dem "Gospelchor". Mit einem kräftigen Schlussapplaus der gutgelaunten Gäste endete die unterhaltsame Jubiläumsveranstaltung der Frauengemeinschaft von St. Georg. rol

Lesen Sie jetzt