Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ratsmitglieder kicken gegen Vereinsvorstände

Benefizspiel

Sportlich, sportlich – und das für den guten Zweck: Eine Auswahl des Stadtrats Vreden misst sich am Samstag, 18. Juni, mit einer Auswahl aus Vorstandsmitgliedern der Vredener Fußballvereine auf dem Fußballplatz. Interessierte Zuschauer sind willkommen.

VREDEN

31.05.2011
Ratsmitglieder kicken gegen Vereinsvorstände

Freuen sich auf den Anstoß: Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch (l.), Kläre Winhuysen und Christoph Kondring, Vorsitzender der Spielvereinigung Vreden.

Kläre Winhuysen, hauptamtliche Koordinatorin der Hospizinitiative Omega für Vreden, Südlohn und Oeding, freut sich über die Bereitschaft aller, die Fußballschuhe zu schnüren und für den guten Zweck gegen den Ball zu treten. Der Erlös ist für Omega: Diese Initiative bildet ehrenamtliche Sterbebegleiter aus, die bei Bedarf die Familien Schwerkranker und Sterbender entlastet und diese selbst auf dem letzten Weg begleiten. Auf dem Platz stehen werden am 18. Juni neben den Kommunalpolitikern und Verwaltungsvertretern Vorstandsmitglieder von Spielvereinigung und FC Vreden, SF Ammeloe, Grün-Weiß Lünten und ASV Ellewick. Die Schiedsrichterpfeife werden Vertreter von Sparkasse und Volksbank in die Hand nehmen, Vertreter der Kirchengemeinde fungieren als Linienrichter – für „Fair Play“ dürfte neben viel Spielfreude und Torlaune also gesorgt sein. Anpfiff ist um 15 Uhr, Programm ab 14 Uhr. „Es wird ein bunter Familiennachmittag“, verspricht Kläre Winhuysen. Das Spielmobil des Jugendwerks sorgt für die Unterhaltung der jüngeren Gäste. Auch für das leibliche Wohl der hoffentlich zahlreichen Besucher ist gesorgt: Der Grill wird glühen, auch Kaffee und Kuchen sowie kühle Getränke werden angeboten. Selbstverständlich wird die Omega-Initiative die Benefizveranstaltung nutzen, um über ihre Arbeit und ihre Ziele zu informieren.

Lesen Sie jetzt