Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gymnasium Georgianum feiert drei Landessieger

Wettbewerb Fremdsprachen

Im Rahmen des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen stammen gleich drei Preisträger in der Sprache Englisch vom Gymnasium Georgianum Vreden: Marleen Noldes und Franziska Brasse aus der Jahrgangsstufe neun sowie Tim Robers aus der Jahrgangsstufe acht. Insgesamt stellen die 90 Gymnasien im Regierungsbezirk Münster elf Landessieger. Gemeinsam werden die Drei am 30. Mai in Essen bei einer Veranstaltung des Schulministeriums als Landessieger geehrt.

VREDEN

von Von Amira Rajab

, 18.05.2011
Gymnasium Georgianum feiert drei Landessieger

Elf Schülerinnen und Schüler wurden ausgezeichnet. Tim Robers (3.v.l.), Marleen Noldes (5.v.l.) und Franziska Brasse (4.v.r) werden am 30. Mai als Landessieger geehrt geehrt.

Zusätzlich wurden acht weitere Teilnehmer der Sekundarstufe I für ihre guten Ergebnisse in den Fremdsprachen Englisch und Niederländisch im Georgianum ausgezeichnet. Auch aufgrund einer guten Lernbasis und des bilingualen Schwerpunkts innerhalb des Unterrichts könne die Schule mit einem sehr guten Fremdsprachenniveau glänzen, so Schulleiter Bernd Telgmann. Auf die mündlichen und schriftlichen Prüfungen haben die Lehrer Lydia Haustein und Markus Lammers alle Beteiligten intensiv vorbereitet. So konnten sich Schüler wie Lehrer gemeinsam über die positiven Ergebnisse freuen. „Eine langjährige Tradition unserer Schule wird auf diesem Wege besonders belohnt und kann schon fast als elitär bezeichnet werden“, lobte der Schulleiter Bernd Telgmann die Teilnehmer. Daher sollen den Schülern auch weiterhin alle Türen offen stehen. Denn im Laufe der Sekundarstufe II werden weitere Teilnahmen an Sprachzertifikaten gefördert, womit die „kleine“ Vorbereitung schon ein erster Schritt in die richtige Richtung sei. 

  • Weitere Infos zum Wettbewerb:
Lesen Sie jetzt