Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Elf Millionen Euro Gesamtkosten

15.11.2007

Vreden/Kreis Gestern wurde im Kreistag der Haushalt 2008 eingebracht - ein Ausgabeposten: 100 000 Euro Planungskosten für das "Kulturhistorische Zentrum". Der jetzt vorgestellte Entwurf geht von Gesamtkosten in Höhe von rund elf Millionen Euro aus - die allerdings in drei bis vier Phasen "fällig" werden: "Die Summe wird nicht kleiner, aber erträglicher", stellte Bernhard Grote den Vorteil des Konzepts heraus.

Der Anteil der Stadt Vreden an den Baukosten liege bei 2,5 Mio. Euro. Bürgermeister Hermann Pennekamp betonte vor dem Ausschuss, dass die Verwaltung den Standort für optimal halte und der Plan den Zielvorstellungen entspreche, in Vreden ein in der Region bedeutsames Zentrum zu schaffen.

Das ehemalige Jugendheim St. Georg und ein zur anderen Seite hin benachbartes Wohnhaus des Hamalandmuseums befinden sich mittlerweile im Eigentum des Kreises - so steht theoretisch genügend Raum zur Verfügung für die rund 4800 Quadratmeter Fläche, die Architekt Schröder als Bedarf ermittelte. ewa

Lesen Sie jetzt