Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TT: Postlerinnen sind wieder "oben dran"

CASTROP-RAUXEL Die Tischtennisspielerinnen des Post SV sind nach dem achten Spieltag wieder "oben dran" in der Frauen-Verbandsliga. Durch ihren 8:2-Sieg im Verfolger-Duell gegen den TTK Anröchte 2 (6.) rücken die Postlerinnen auf den dritten Rang vor - und liegen mit 11:5 Zählern direkt hinter dem Spitzenduo, TuS Jahn Soest (1./14:2) und CVJM Heeren-Werve (2./12:4).

von Von Jens Lukas

, 11.11.2007
TT: Postlerinnen sind wieder "oben dran"

Nicola Schuchardt vom Post SV gewann beim 8:2 beide Einzel.

Bereits nach den Doppeln hatten die Europastädterinnen mit 2:0 vorn gelegen. "Eine beruhigende Ausgangslage", betonte PSV-Vorsitzender Heinz-Günter Hiller, "die Gäste agierten danach wesentlich verunsicherter als unser Team." Nicola Schuchardt gewann ihre beiden Einzel. Margarethe Bursy kommt wieder in besserer Form und steuerte ebenfalls zwei Punkte bei, wie auch Tina Schlegel. Da war es zu verschmerzen, dass Julia Fisahn keinen Sieg verbuchte.

Nur Kippelt bot Paroli

Beim Titelanwärter TV Einigkeit Barop (2.) ging der Post SV (7.) in der Frauen-Bezirksklasse "baden" und ist nur noch drei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Als einzige Akteurin der Post SV-Reserve konnte Ursula Kippelt mit zwei Einzelsiegen (jeweils 3:0 Sätze) den Dortmunderinnen Paroli bieten.

  

Lesen Sie jetzt