Tödlicher Unfall auf der A2: Motorradfahrer stirbt im Dreieck Bottrop

Unfall auf der A2

Ein Motorradfahrer (57) ist nach einem Unfall auf der A2 gestorben, eine Autofahrerin wurde verletzt. Die Autobahn war mehrere Stunden gesperrt. Ersthelfer reagierten vorbildlich.

Bottrop

02.09.2020, 12:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der A2 hat es am Mittwoch einen tödlichen Unfall gegeben.

Auf der A2 hat es am Mittwoch einen tödlichen Unfall gegeben. © picture alliance/dpa

Ein 57-jähriger Kradfahrer aus Gladbeck starb nach einem Verkehrsunfall auf der A2 bei Bottrop. Nach Informationen der Feuerwehr Bottrop, hatte der Mann ein Stauende übersehen und kollidierte mit einem Peugeot.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der 57-Jährige bereits durch Ersthelfer reanimiert. Der Mann verstarb jedoch trotz der Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle. Die Pkw-Fahrerin wurde durch weitere Rettungskräfte versorgt und ins Krankenhaus transportiert.

Feuerwehr Bottrop war mit 25 Einsatzkräften vor Ort

Die Feuerwehr Bottrop war mit rund 25 Einsatzkräften im Einsatz. Die A2 wurde in Fahrtrichtung Oberhausen für die Dauer des Einsatzes bis etwa 13 Uhr komplett gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Lesen Sie jetzt