Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tischtennis: 9:6-Sieg - aber siebenmal über fünf Sätze

SELM Einen hart umkämpften 9:6-Auswärtserfolg feierten die Tischtennisspieler des TTC SG Selm bei der Drittvertretung von Germania Lenkerbeck. Hart umkämpft, weil insgesamt sieben Spiele über fünf Sätze gingen.

von Von Malte Woesmann

, 26.11.2007

Dabei hatten die Selmer Spieler in vier Matches nach der vollen Distanz das bessere Ende für sich. Nach den Eingangsdoppeln lagen die Selmer noch 1:2 in Rückstand. Erst in den Spielen im mittleren und unteren Paarkreuz drehte der Gast das Spiel. Marcus Pick in vier und Franz Merten nach fünf Sätzen brachten Selm das erste Mal mit 4:3 in Front.

Weniger Probleme hatten Michael Arndt, der sein Einzel glatt in drei Sätzen gewann, und Andreas Engelhardt in seinem zweiten Einzel. Am Ende war es jedoch Valentin Preuss, der mit dem letzten Einzel den Sieg sicherstellte. Im fünften und entscheidenden Satz ließ er seinem Gegner beim 11:1 keine Chance mehr.

Bezirksliga 2 - Lenkerbeck III - TTC Selm 6:9

TTC Selm: Franz Merten/Valentin Preuss 0:1, Andreas Engelhardt/Peter Meier 1:0, Marcus Pick/Michael Arndt 0:1; Meier 0:2, Engelhardt 2:0, Pick 2:0, Merten 2:0, Preuss 1:1, Arndt 1:1.

Lesen Sie jetzt