Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Arbeiten im Home Office

Interview mit Expertin

Warum klare Absprachen im Home Office wichtig sind und man das Telefon nicht mit in den Feierabend nehmen sollte, erklärt eine Psychologin.

von Paul Klur

21.06.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Frau Wöhrmann, warum entscheiden sich immer mehr Arbeitnehmer zumindest teilweise für Home Office?

Das hat häufig mit der Vereinbarkeit mit dem Privatleben zu tun. Unsere Erkenntnisse zeigen aber auch, dass ein langer Pendelweg der Gesundheit schadet. Deshalb ist es für viele reizvoll, ein bis zwei Tage in der Woche von zu Hause zu arbeiten.

? Was gilt es für Arbeitnehmer zu beachten, wenn Home Office zur Debatte steht?

Home Office ist nicht für jeden was; man sollte sich gut überlegen, wie man damit umgeht. Es besteht die Gefahr, dass die Grenzen zwischen Beruf und Privatleben verschwimmen. Etwa, weil nicht klar ist, wann ich erreichbar sein soll. Da sind klare Absprachen wichtig - nicht dass man aus Angst, einen Anruf zu verpassen, das Telefon mit in den Feierabend nimmt.

Zur Person

Arbeitsschutz-Expertin Anne Marit Wöhrmann

Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Arbeiten im Home Office

© S.Wisbar/BAuA

Die promovierte Psychologin arbeitet für die Bundesanstalt für Arbeitsmedizin und Arbeitsschutz (Baua) in Dortmund. Sie forscht unter anderem zum Thema Mobiles Arbeiten und dessen Auswirkungen auf die Arbeitnehmer.

? Wie sollte ich mich an meinem Arbeitsplatz zu Hause einrichten?

Wenn möglich, sollte der Arbeitsplatz räumlich vom Rest der Wohnung getrennt sein. Sonst bleibt die Arbeit immer im Kopf und man kann gedanklich nicht abschalten. Wenn es kein eigenes Arbeitszimmer gibt, reicht vielleicht auch ein Raumtrenner.