Thomas Gottschalk übernimmt Platz von Dieter Bohlen in „DSDS“-Liveshows

Deutschland sucht den Superstar

Überraschung: Thomas Gottschalk sitzt in den DSDS-Liveshows neben Maite Kelly und Mike Singer in der Jury. Dieter Bohlen hatte seine Teilnahme zuvor „krankheitsbedingt“ kurzfristig abgesagt.

25.03.2021, 20:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thomas Gottschalk wird den Platz von Dieter Bohlen in den Live-Shows von DSDS übernehmen. Er freut sich auf den Job.

Thomas Gottschalk wird den Platz von Dieter Bohlen in den Live-Shows von DSDS übernehmen. Er freut sich auf den Job. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Das ist eine riesige Überraschung: TV-Legende Thomas Gottschalk übernimmt in den beiden Liveshows von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) den frei gewordenen Platz von Dieter Bohlen. „RTL hat mich gefragt und ich habe spontan zugesagt. Erstens lässt ein Titan den anderen nicht hängen und zweitens hatte ich nichts Besseres vor. Die Kandidaten, die es bis hierher geschafft haben, können alle toll singen, und die Entscheidung liegt eh beim Publikum. Ich kann also nichts falsch machen“, wird Gottschalk von RTL zitiert.

Das „DSDS“-Halbfinale findet an diesem Samstag, das Finale eine Woche später statt. Bohlen hatte zuvor seine Teilnahme abgesagt.

RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm sagte der Mitteilung zufolge: „Dieters Fußstapfen sind groß. Wenn einer die passende Schuhgröße hat, dann Thomas Gottschalk.“ Er freue sich sehr, dass Gottschalk spontan großen Spaß an der Idee gehabt habe, als Gastjuror in den beiden Liveshows einzuspringen.

„Mit ihm gewinnen wir einen echten Showgiganten für ‚DSDS‘, dessen Erfahrung und Kompetenz unsere Finalisten sicher noch mal beflügeln werden.“

RTL-Castingshows sind für Thomas Gottschalk kein komplettes Neuland: 2012 war er Teil der Jury von „Das Supertalent“.

Dieter Bohlen hatte Teilnahme an den Liveshows krankheitsbedingt abgesagt

Der 67-jährige Bohlen hatte zuvor „krankheitsbedingt kurzfristig“ für die Liveshows abgesagt. RTL hatte bereits vor rund zwei Wochen verkündet, dass Bohlens Zeit als Juror bei „DSDS“ nach fast 20 Jahren endet. Nach der aktuellen Staffel sollen andere das Kommando übernehmen. Eigentlich war aber geplant, dass der Musikproduzent noch einmal in den Liveshows über die Kandidaten urteilen soll. Das „DSDS“-Halbfinale findet am Samstag (27. März), das Finale eine Woche später (3. April) statt.

RND/seb

Lesen Sie jetzt