Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Südlohn feiert rasantes Fest

Vituskirmes

„Könnt Ihr noch?“– die Stimme des Rekommandeurs kommt von allen Seiten gleichzeitig und endet in einem langen Echo. Ein gellendes „JAAAA!“ schallt aus den Gondeln zurück. Der Mann am Hebel gibt Gas, die Beschleunigung drückt in den harten Plastiksitz. Die 16 Gondeln des Breakdance auf der Südlohner Vituskirmes drehen sich noch schneller – unvorhersehbar in alle Richtungen.

SÜDLOHN

von Von Stephan Teine

, 29.05.2011
Südlohn feiert rasantes Fest

Bei der rasanten Fahrt im Breakdance waren die Frisuren nicht zu retten.

Einige kreischen, andere geben sich betont lässig und verziehen keine Miene – auch nicht wenn die Gondeln aus voller Fahrt stoppen und wieder in die Gegenrichtung beschleunigen. Eine Sirene heult, „Finale“, klingt es verzerrt aus den Boxen. Noch ein paar Runden, dann verliert das Karussell an Schwung. Die Arme und Beine bekommen wieder ihr normales Gewicht. Etwas wackelig auf den Beinen, aber mit strahlende Gesichtern steigen die überwiegend jungen Fahrgäste aus. Einige Väter haben mit ihrem Nachwuchs eine Fahrt gewagt – auch sie sehenglücklich aus.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wilde Fahrten und viele Marktstände bei der Vituskirmes

Ein gelungener Testballon, findet Josef Dönnebrink: Die verschobene Vituskirmes und der damit verbundene Kram- und Trödelmarkt kamen gut an.
29.05.2011
/
Bei der rasanten Fahrt im Breakdance waren die Frisuren nicht zu retten.© Foto: Stephan Teine
Bei der rasanten Fahrt im Breakdance waren die Frisuren nicht zu retten.© Foto: Stephan Teine
Bei der rasanten Fahrt im Breakdance waren die Frisuren nicht zu retten.© Foto: Stephan Teine
Bei der rasanten Fahrt im Breakdance waren die Frisuren nicht zu retten.© Foto: Stephan Teine
Bei der rasanten Fahrt im Breakdance waren die Frisuren nicht zu retten.© Foto: Stephan Teine
Bei der rasanten Fahrt im Breakdance waren die Frisuren nicht zu retten.© Foto: Stephan Teine
Bei der rasanten Fahrt im Breakdance waren die Frisuren nicht zu retten.© Foto: Stephan Teine
Bei der rasanten Fahrt im Breakdance waren die Frisuren nicht zu retten.© Foto: Stephan Teine
Im Autoscooter zeigten die Nachwuchs-Rennfahrer, was in ihnen steckt.© Foto: Stephan Teine
Im Autoscooter zeigten die Nachwuchs-Rennfahrer, was in ihnen steckt.© Foto: Stephan Teine
Im Autoscooter zeigten die Nachwuchs-Rennfahrer, was in ihnen steckt.© Foto: Stephan Teine
Auch für die jüngeren Besucher war gesorgt.© Foto: Stephan Teine
Auch für die jüngeren Besucher war gesorgt.© Foto: Stephan Teine
Schnelles auf und ab: Mit dem Musikexpress stand wieder ein echter Klassiker auf der Vituskirmes.© Foto: Stephan Teine
Schnelles auf und ab: Mit dem Musikexpress stand wieder ein echter Klassiker auf der Vituskirmes.© Foto: Stephan Teine
Schnelles auf und ab: Mit dem Musikexpress stand wieder ein echter Klassiker auf der Vituskirmes.© Foto: Stephan Teine
Schnelles auf und ab: Mit dem Musikexpress stand wieder ein echter Klassiker auf der Vituskirmes.© Foto: Stephan Teine
Schnelles auf und ab: Mit dem Musikexpress stand wieder ein echter Klassiker auf der Vituskirmes.© Foto: Stephan Teine
Schnelles auf und ab: Mit dem Musikexpress stand wieder ein echter Klassiker auf der Vituskirmes.© Foto: Stephan Teine
Schnelles auf und ab: Mit dem Musikexpress stand wieder ein echter Klassiker auf der Vituskirmes.© Foto: Stephan Teine
Gewinne, Gewinne, Gewinne - und garantiert keine Nieten - gab es an der Losbude.© Foto: Stephan Teine
Genaues Zielen mit Dartpfeilen.© Foto: Stephan Teine
Bei dem Angebot fällt die Wahl schwer.© Foto: Stephan Teine
Bei dem Angebot fällt die Wahl schwer.© Foto: Stephan Teine
Für jeden Geschmack war auch auf dem Krammarkt etwas dabei.© Foto: Stephan Teine
Zufriedene Gesichter gab es bei den Händlern auf dem Kram- und Trödelmarkt.© Foto: Stephan Teine
Zufriedene Gesichter gab es bei den Händlern auf dem Kram- und Trödelmarkt.© Foto: Stephan Teine
Zufriedene Gesichter gab es bei den Händlern auf dem Kram- und Trödelmarkt.© Foto: Stephan Teine
Zufriedene Gesichter gab es bei den Händlern auf dem Kram- und Trödelmarkt.© Foto: Stephan Teine
Zufriedene Gesichter gab es bei den Händlern auf dem Kram- und Trödelmarkt.© Foto: Stephan Teine
© Foto: Stephan Teine
Im Autoscooter zeigten die Nachwuchs-Rennfahrer, was in ihnen steckt.© Foto: Stephan Teine
Im Autoscooter zeigten die Nachwuchs-Rennfahrer, was in ihnen steckt.© Foto: Stephan Teine
Auch für die jüngeren Besucher war gesorgt.© Foto: Stephan Teine
Auch für die jüngeren Besucher war gesorgt.© Foto: Stephan Teine
Auch für die jüngeren Besucher war gesorgt.© Foto: Stephan Teine
Viel zu sehen gab es auf den Straßen in Südlohn.© Foto: Stephan Teine
Viel zu sehen gab es auf den Straßen in Südlohn.© Foto: Stephan Teine
Viel zu sehen gab es auf den Straßen in Südlohn.© Foto: Stephan Teine
Schlagworte

Ähnlich zufriedene Gesichter auch an den anderen Karussells. Etwas regelmäßiger, aber genauso schnell, zieht der Musikexpress seine Kreise. Auf dem Autoscooter probieren zukünftige Autofahrer aus, mit wie viel Schwung sie direkt in den Gegenverkehr donnern können. Gejohle, Lachen und gesichtsbreites Grinsen ist auch da allgegenwärtig.

Zwischen den Fahrgeschäften gibt es kandierte Äpfel und der Geruch von gebrannten Mandeln vermischt sich mit Bratwurst und Pommes – alles zusammen sorgt für knurrende Mägen. Und natürlich warten in der Schießbude ungezählte Rosen auf Kavaliere, die ihren Angebeteten ein Blüchen schießen möchte. Aber auch abseits des Festplatzes zwischen Trödel- und Kramständen überwiegt die gute Laune. Zum ersten Mal seit Jahren bietet die Gemeinde bei der Vituskirmes wieder die Frühschoppenkirmes an. Auch die vielen Trödelmarktstände stehen erstmals gemeinsam mit den großen Fahrgeschäften in Südlohn.

„Das war erstmal ein Testballon“, sagt Josef Dönnebrink von der Gemeindeverwaltung, der die Märkte organisiert. Das Konzept sei offenbar gut angekommen. Händler und Schausteller hätten ihren Schnitt gemacht, freut er sich. Und auch die Resonanz im Publikum sei gut gewesen. Einzig das schlechte Wetter, das den Kirmesbesuch am Samstagabend abgebrochen habe, drücke bei den Schaustellern ein wenig auf die Stimmung. „Da sind uns etliche Besucher verloren gegangen“, ärgert sich Dönnebrink. Ob die Kirmes in Zukunft immer auch einen Trödelmarkt bieten wird, konnte er aber noch nicht sagen. „Das muss noch im Rathaus entschieden werden“, sagt er.

Lesen Sie jetzt