Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Martin Schulze-Icking holt den Titel

28.11.2007

Martin Schulze-Icking holt den Titel

<p>Die Vereinsmeister der Rassegeflügelzüchter bei der Ehrung mit Bürgermeister Helmut Könning (Mitte) und dem Vorsitzenden Berthold Hessing (links). Heming</p>

Stadtlohn In die gut besuchte Bezirksschau der Rassegeflügelzüchter am vergangenen Wochenende war die jährliche Ortsschau der hiesigen Rassegeflügelzüchter integriert. So durften sich die Züchter auch über die Wertungen innerhalb des Vereins freuen.

Vereinsmeister 2007 wurde Josef Schulze-Icking mit "Rhodeländer, rot" und 478 Punkten vor Fritz Lanze mit "Kraienköppe, silberhalsig" und 477 Punkten sowie Eckart Ballenthin mit "Bantam, schwarz-weißgescheckt"(475 Punkte). In der Bewertung "5er-Serie nach Vorbenennung" belegt Eckart Ballenthin den Spitzenplatz ("Bantam", 476 Punkte) gefolgt von Josef Schulze-Icking ("Rhodeländer", 474 Punkte) und Norbert Weiling ("Cauchois und Coburger", 474 Punkte).

Seinen zweiten Meistertitel in der Sparte "Große Hühner" sicherte sich Josef Schulze-Icking mit "Rhodeländer, rot" und 478 Punkten. Vizemeister wurde hier Fritz Lanze mit "Kraienköppe, silberhalsig" und 477 Punkten vor Bernhard Olbers mit "Lakenfelder, weißschwarz" und 472 Punkten.

Hühner oder Tauben

Meister der "Zwerg-Hühner" wurde Eckart Ballenthin mit "Bantam, schwarz-weißgescheckt" (475 Punkte). Die Vizemeisterschaft ging an Hermann Voß ("Zwerg-Wyandotten, schwarz", 474 Punkte) vor Richard Ellers ("Zwerg-Welsumer, rost-rebhuhnfarbig", 474 Punkte). "Meister der Tauben" wurde Norbert Weiling mit "Cauchois, blau-bronzegeschuppt" und 474 Punkten. In der Jugendgruppe ragte Martin Schulze-Icking heraus, der jetzt zum dritten Male in Folge Jugendvereinsmeister wurde. Er siegte mit "Zwerg-Rhodeländer, rot" und 475 Punkten vor Stephan Höing mit "Zwerg-Italiener, rebhuhnfarbig" und 466 Punkten sowie Georg Wülfing mit "Zwerg-Wyandotten, gestreift" und 461 Punkten. Bemerkenswert allerdings die Ergebnisse der beiden Letztgenannten, die als Jungzüchter erstmals ausgestellt hatten. Die "5er-Serie nach Vorbenennung der Jugend" gewann ebenfalls Martin Schulze-Icking ("Zwerg-Rhodeländer, rot", 472 Punkte) vor Simon Wellers ("Eistauben, eisfarbig gehämmert, 471 Punkte) und Marvin Weiling ("Coburger Lerchen", 46 5 Punkte). he

Lesen Sie jetzt