Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Länger bummeln

Südlohn An erheblich mehr Ständen als in den Vorjahren können Besucher des Südlohner Weihnachtsmarktes am Freitag verweilen.

26.11.2007

Länger bummeln

<p>Werden auch in diesem Jahr wieder den Südlohner Weihnachtsmarkt "einläuten" (v.l.): Pfarrer Stefan Scho, Josef Nagel, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Südlohn, und Bürgermeister Georg Beckmann. Beining</p>

Ob Deko oder Deftiges: An den 23 Ständen von Vereinen, Verbänden, Privatleuten und Einzelhändlern bleibt kein Wunsch offen - einige sind sogar mit zwei Ständen vertreten. Vor allem über die Teilnahme vieler heimischer "Standbetreiber" freuen sich Gemeindeverwaltung, Werbegemeinschaft und Marketingverein Somit. Erstmals gemeinsam präsentieren sich die Jugendhäuser Tipi und Oase - mit Gebackenem für Flutopfer in Bangladesh. Offiziell eröffnen werden Pfarrer Stefan Scho, Bürgermeister Georg Beckmann und Josef Nagel, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Südlohn, den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr erst um 16 Uhr. Dafür kann dann auch länger als bisher gebummelt und geschaut werden. Bis 22 Uhr haben die Buden rund um die St. Vitus-Kirche geöffnet.

Premiere hat in diesem Jahr in Südlohn das so genannte Advents-Moonlight-Shopping. So laden viele Einzelhändler zu einem Abstecher in ihre Geschäfte ein. Der kann auch ruhig mal etwas länger ausfallen. Denn die Ladentüren bleiben ebenfalls bis 22 Uhr geöffnet.

Bereits um 16.30 Uhr begrüßen Groß und Klein den Nikolaus in Südlohn. Zu einer kurzen Meditation lädt Pfarrer Scho in die St. Vitus- Kirche ein. Auf die vorweihnachtliche Adventszeit einstimmen können sich Besucher beim Adventssingen mit dem Männerchor Südlohn. Um 18.30 und um 20.30 Uhr werden bei einer Kirchenführung die kunsthistorisch wertvollen Fresken und die wertvolle Orgel aus dem Jahr 1838 in Augenschein genommen. Auch die Schatzkammer öffnet zu diesem Anlass ihre Pforten.

Für das passende Ambiente bei Glühwein und Kakao sorgt die Musikkapelle Südlohn. Wer sich aufwärmen möchte, kann in der vom SC Südlohn betreuten Cafeteria im Haus Wilmers Platz nehmen. Währen die Jüngsten im Karussell ihre Runden drehen, können die älteren Kinder bei einer Dorfrallye auf Entdeckungsjagd gehen - und dabei attraktive Preise gewinnen. kh

Lesen Sie jetzt