Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Abfuhr in zwei Bezirken

27.11.2007

Südlohn Der Ortsteil Südlohn wird im nächsten Jahr bei der Abfuhr des Sperrmülls durch die Firma Logermann in zwei Bezirke eingeteilt. Dies teilte Bürgermeister Georg Beckmann kürzlich im Haupt- und Finanzausschuss mit. Der Grund waren organisatorische Schwierigkeiten bei der Abfuhr.

Die Einsatzzeiten betrugen in Südlohn pro Termin 16 Stunden. Zu lange für die Mitarbeiter des mittelständischen Unternehmens, das kein zusätzliches Personal für die Termine in Südlohn abberufen kann. Auch logistische Schwierigkeiten, die zu unnötigen Transportwegen führten, könnten durch die Aufsplittung in zwei Bezirke abgefedert werden. Beckmann: "Es bleibt bei zwei Terminen, die auf zwei Fuhren verteilt werden." Ein zusätzlicher dritter Abfuhrtermin, wie bis 2006 üblich, werde nicht erneut eingeführt. Die genauen Grenzen der Bezirke werden im Abfallkalender für das kommende Jahr vermerkt.

Auch Pläne der Gemeinde, einen Wertstoffhof zu errichten, nähmen weiter Gestalt an. Es habe Vorgespräche mit einem privaten Investor und dem Abfallunternehmen Logermann gegeben, mit dem bis 2012 ein Vertrag über die Müllentsorgung laufe. Beckmann: "Beide können sich vorstellen, zusammen zu arbeiten." kh

Lesen Sie jetzt