Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Steinmann verpasst Ausgleich - Süder Serie beendet

LÜNEN Eine ordentliche Leistung lieferten die VfBer beim Spitzenreiter ab. Zwar hatte der Gastgeber insgesamt mehr Spielanteile, aber die Elf von Uwe Höhn die besseren Chancen.

von Von Bernd Warnecke

, 18.11.2007

Bezirksliga 8 Westfalia Wickede - VfB Lünen 2:1 (1:0)

In der ersten Hälfte waren die Süder nicht aggressiv genug, konterten nur. Carsten Steinmann hatte zweimal die Chance zur Führung. Zunächst verfehlte sein Heber, nach langem Pass von Naß, nur knapp das Tor. Wenig später umspielte er den Torwart, zog aus spitzem Winkel ab. Erst auf der Linie rettet ein Westfalia-Bein. Auch Garcias Kopfball, nach Broda-Ecke fand nicht den Weg hinter die Linie.

Kurz vor der Pause hatte der VfB zunächst Glück. König hält, nachdem Ayyildiz Wickedes wendigen Schimanetz nur halten konnte (40.). Zwei Minuten später klingelte es doch in Königs Kasten.

Unnötiges Foul

Nach dem Wechsel leistete sich der VfB ein unnötiges Foul 25 Meter vor dem Tor. König, mit einem kleinen Schritt in die Mauer-Ecke - sah bei dem folgenden Freistoß nicht gut aus, ließ den Ball über sich passieren - 2:0 (58.). Erst danach kamen die Gäste besser ins Spiel. Naß und Steinmann blieben am Torwart hängen. Erst Wiemer drückte den Ball, nach kurzer Ecke Garcia und Broda-Flanke ins Netz (79.). Fünf Minuten vor dem Ende verwehrte der Schiedsrichter einen Elfmeter - Gerleve wurde von einem Abwehrbein an der Schulter getroffen.

In der Schlussminute vergab Steinmann freistehend, drückte den Ball nur knapp neben das Tor. "Trotz der Niederlage bin ich sehr zufrieden mit der Leistung", so Trainer Uwe Höhn.

Lesen Sie jetzt