Star-Friseur Udo Walz (76) ist tot - Koma nach Diabetes-Schock

Trauer um Starfriseur

Trauer um den wohl bekanntesten deutschen Friseur: Udo Walz ist am Freitag im Alter von 76 Jahren gestorben. Walz habe vor zwei Wochen einen Diabetes-Schock erlitten, sei danach ins Koma gefallen.

Berlin

20.11.2020, 17:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Promi-Friseur Udo Walz ist tot.

Der Promi-Friseur Udo Walz ist tot. © picture alliance/dpa

Trauer um den Mann, der den Promis die Haare schnitt: Star-Friseur Udo Walz ist am Freitag im Alter von 76 Jahren gestorben. Das bestätigte sein Ehemann Carsten Thamm-Walz gegenüber der „Bild“-Zeitung. Walz habe vor zwei Wochen einen Diabetes-Schock erlitten, sei schließlich ins Koma gefallen. Am Freitagmittag sei Walz gestorben. „Udo ist friedlich um 12 Uhr eingschlafen“, sagte Thamm-Walz der Zeitung. Der Tod wurde auch der Deutschen Presse-Agentur aus dem Umfeld von Walz bestätigt.

Ende September war bekannt geworden, dass Walz am Fuß operiert worden war und anschließend im Rollstuhl saß.

Udo Walz frisierte Claudia Schiffer, Heidi Klum und Angela Merkel

Walz stammte aus dem schwäbischen Waiblingen. 1968 öffnet er seinen ersten Salon in Berlin. 1974 vergrößert sich der Unternehmer, später arbeitet er für Modedesigner wie Wolfgang Joop, Jil Sander und Jean Paul Gaultier. Walz besaß zuletzt fünf Friseusalons in Berlin, Potsdam und auf Mallorca.

Zu seinen prominenten Kunden gehörten unter anderem Marlene Dietrich, Maria Callas, Claudia Schiffer, Heidi Klum, Julia Roberts, Naomi Campbell, Sabine Christiansen, Désirée Nick, Sarah Connor, Gerhard Schröder und Angela Merkel.

Auch im Fernsehen war Walz immer wieder zu sehen - er hatte unter anderem Gastauftritte in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, in der Comedy-Serie „Pastewka“ und der Krimi-Reihe „SOKO Stuttgart“. Er machte darüber hinaus Werbung für ein Diätmittel, moderierte eine Talkshow und veröffentlichte Bücher. Walz war seit 2008 mit seinem Lebensgefährten verheiratet.