Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Was wird aus Madonna?

Stadtlohn Die Schutzmantelmadonna an der Hegebrockstraße/Ecke Kettelerstraße sähe der Heimatverein gern in die Denkmalliste aufgenommen - vorsorglich sozusagen, denn das Haus, in dessen verwildertem Vorgarten die Madonna steht, stehe zurzeit wieder zum Verkauf.

15.11.2007

Was wird aus  Madonna?

<p>Diese Schutzmantelmadonna will der Heimatverein erhalten wissen. Bütterhoff</p>

Die Nachbarschaft - die die Pflege der Figur und der Anlagen übernommen habe - sei besorgt, was aus dem Bildstock werde, wenn der neue Eigentümer den Platz eventuell für sich beansprucht - mit diesem Argument stärkte der Heimatverein seinen Antrag.

Dem wollte der Ausschuss aber nicht folgen: Man könne, so die Meinung, nicht dem neuen Eigentümer vorgreifen. Stehe dieser fest, solle zunächst mit ihm gesprochen werden, wurde die Verwaltung beauftragt. Sollte der neue Eigentümer den Platz der Madonna anderweitig verwenden, sei dann zu überlegen, ob die Stadt das Standortsgrundstück kaufen solle oder ob die Madonna einen neuen Standort in der Hegebrocksiedlung erhalten solle.

Der Bildstock stammt aus dem Jahr 1952/1953, er wurde seinerzeit von der Nachbarschaft der Hegebrocksiedlung gestiftet und im Vorgarten des Hauses Nummer 48 - damals Tenbrink - aufgestellt. Der Künstler Joseph Krautwald soll die Madonna erschaffen haben. Die Figuren, Maria mit dem Jesuskind - und einige Figuren unter dem ausgebreiteten Mantel der Schutzmadonna werden seitdem von der Nachbarschaft gepflegt. ewa

Lesen Sie jetzt