Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beil zurück gelassen

Einbruchsversuch

Ohne Beute kehrt gemacht haben Unbekannte, die in der Nacht zum Mittwoch versucht haben, ein Juweliergeschäft an der Mühlenstraße in Stadtlohn auszurauben. Sie ließen allerdings ein Beil zurück, von dem sich die Polizei jetzt Hinweise erhofft.

STADTLOHN

27.05.2011
Beil zurück gelassen

Das Beil.

Gegen 1.30 Uhr wollten die Täter in das Juweliergeschäft einzubrechen. Zur Tatzeit wurde der Eigentümer durch verdächtige Geräusche geweckt. Als er sein Geschäft kontrollierte, musste er feststellen, dass man versucht hatte, die Schaufensterscheibe einzuschlagen. In der Scheibe steckte noch ein Beil, das die Täter am Tatort zurück ließen. An die Beute gelangten die Einbrecher jedoch nicht. Der Sachschaden wurde mit mehr als 1000 Euro angegeben.   Die Polizei fragt: „Wer kennt dieses Beil?“ Der Keil des Werkzeugs hat an der Unterseite des Keils eine auffällige Kerbe und einen eingestanzten Widderkopf. Der Schaft ist 38 Zentimeter lang, der Keil 17. Hinweise erbittet die Kripo Ahaus, Tel. (0 25 61) 92 60.

Lesen Sie jetzt