Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spieglein, Spieglein an der Wand

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer sind die stärksten A-Junioren -Fußballer im Castrop-Rauxeler Kreisliga-Land? Der VfB Habinghorst, Arminia Ickern und SuS Merklinde könnten am Wochenende noch enger zusammen rücken.

von Von Jens Lukas

, 29.11.2007

Mit einem Sieg am Sonntag, 2. Dezember, beim VfR Rauxel (8.) kann der VfB Habinghorst (5.) nach Punkten auf der Augenhöhe von Arminia Ickern (4.) ankommen. Zeitgleich stehen die Ickerner bei Fortuna Herne (2.) vor einer hohen Hürde. Der SuS Merklinde (7.) trägt ein "Bäumchen-Wechsel-Dich"-Spiel gegen den SF Wanne (6.) aus.

Barfuß oder Lackschuh

"Barfuß oder Lackschuh" spielen die B-Junioren von Wacker Obercastrop am Samstag, 1. Dezember. Nur mit einem Sieg beim BV Herne-Süd (2.) können die Obercastroper im oberen Drittel mitspielen. Zwei Tabellen-Stufen mit einem Schritt überspringen will der VfR Rauxel mit einem "Dreier" gegen den DSC Wanne II (8.). Die SG Merklinde/Frohlinde (7.) kann beim SV Sodingen (9.) den fünften Sieg landen. Eine der raren Gelegenheiten auf die ersten Punkte eröffnet sich dem "Schlusslicht" Victoria Habinghorst im "Duell der Kellerkinder" mit "Leidensgenosse" Fortuna Herne.

Streiten um Nimbus

Bei den C-Junioren streiten die Spvg Schwerin II (5.) und der SuS Merklinde (4.) im direkten Aufeinandertreffen um den Nimbus des besten heimischen Teams. Mit einem Sieg bei Fortuna Herne (7.) will sich Arminia Ickern (8.) bis auf einen Punkt an die Gastgeber heranarbeiten. Auf verlorenem Posten steht offenbar der SV Wacker Obercastrop (10.) beim BV Herne-Süd (3.). Die ersten Punkte peilt der Letzte SG Castrop gegen den Vorletzten SV Wanne 11 an.

In der Bestengruppe der D-Junioren benötigt die Spvg Schwerin (3.) die drei Punkte vom FC Frohlinde (7.), um nicht endgültig aus dem Titelrennen zu sein. Womöglich "leichtes Spiel" hat Victoria Habinghorst (5.) bei der bislang noch glücklosen Fortuna Herne (10.).

Lesen Sie jetzt