Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SG Eintracht Ergste: Stadtmeisterschaft steht im Mittelpunkt

Tennis

Für die Tennisabteilung der SG Eintracht Ergste steht die 40. Auflage der Stadtmeisterschaften (30. Mai bis 12. Juni) im Mittelpunkt der Saison. Hier sind die Ergster als Ausrichter besonders in organisatorischer Hinsicht gefordert.

ERGSTE

von Von Michael Dötsch

, 10.05.2011
SG Eintracht Ergste: Stadtmeisterschaft steht im Mittelpunkt

Die Damen 50 sind das klassenhöchste Tennisteam der SG Eintracht Ergste (v.li.): Brigitte Benninghoff, Brigitte Baasner, Sportwartin Rita Wölk, Margreth Müller, Marlene Scharf, Carmen Krix und Hedi Korten-Teworte.

Hinsichtlich des Meisterschaftsspielbetriebes freuen sich die Ergster Verantwortlichen, dass es gelungen ist, wieder eine erste Herrenmannschaft zu stellen. Das völlig neu zusammengesetzte Team um Mannschaftsführer Sebastian Radzei wird aber wohl auf Grund fehlender Erfahrung viel Lehrgeld bezahlen müssen.

In bewährter Besetzung treten die selbst ernannten "Prosecco Girls" als erste Damenmannschaft an. Sie spielen in der Kreisklasse um Punkte. Komplettiert wird das Ergster Quartett an Seniorenteams von den Damen 55, die als klassenhöchste Mannschaft ambitioniert in die Kreisliga-Saison starten, und den Herren 55, die sich den Anforderungen der Kreisklasse stellen. Eine Herren-30-Mannschaft wie im Vorjahr gibt es 2011 nicht mehr, weil ein Großteil der letztjährigen Spieler nun für den TC Rot-Weiß Schwerte aufschlägt. 

Lesen Sie jetzt