Seltene Pokémon-Karte für 80.000 Euro versteigert

Videospiele

Eine extrem seltene Pokémon-Karte hat bei einer Onlineauktion für umgerechnet rund 80.000 Euro den Besitzer gewechselt. Die Karte solle der Zutritt zu einem Geheimturnier gewesen sein.

Dallas

12.07.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die extrem seltene Pokémon-Sammelkarte hat bei einer Onlineauktion in den USA rund 80.000 Euro eingebracht. Die „Trainer“-Karte habe 1999 den Eintritt zu einem Geheimturnier erlaubt und sei der Preis bei regionalen Qualifikationsturnieren gewesen, teilte das Auktionshaus Heritage Auction mit.

Die extrem seltene Pokémon-Sammelkarte hat bei einer Onlineauktion in den USA rund 80.000 Euro eingebracht. Die „Trainer“-Karte habe 1999 den Eintritt zu einem Geheimturnier erlaubt und sei der Preis bei regionalen Qualifikationsturnieren gewesen, teilte das Auktionshaus Heritage Auction mit. © picture alliance/dpa

Bei einer Onlineauktion in den USA hat eine extrem seltene Pokémon-Sammelkarte umgerechnet rund 80.000 Euro eingebracht. Die „Trainer“-Karte habe 1999 den Eintritt zu einem Geheimturnier erlaubt und sei der Preis bei regionalen Qualifikationsturnieren gewesen, teilte das Auktionshaus Heritage Auction mit. Erst nach dem Sieg bei einem dieser Turniere sei den Gewinnern der Ort des Finales mitgeteilt worden.

Möglicherweise die Seltenste Karte überhaupt

Weil es sieben solcher Qualifikationsturniere gab, geht das Haus davon aus, dass es auch nur sieben der Spielkarten gab. Die versteigerte Karte in einer Schutzhülle sei im bestmöglichen Zustand „GEM MINT 10“, hieß es weiter. Den Zuschlag erhielt ein nicht genannter Käufer.

Das Pokémon-Kartenspiel basiert auf den Comic-Charakteren der Nintendo-Videospielserie. Die Spieler treten mit den Pokémons ihrer unterschiedlichen Kartendecks gegeneinander an und generell bieten seltenere und teurere Karten größere Chancen auf den Sieg.

Lesen Sie jetzt