Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bänke laden zum Entspannen ein

Bürgergarten in Bork

Die Gestaltung des Bürgergartens in Bork schreitet immer mehr voran. Auf der Fläche vor der Synagoge an der Hauptstraße in Bork stehen seit Samstag nun auch zwei Bänke, auf denen in Zukunft Borker und Selmer Bürger ihre Seele baumeln lassen können.

Selm

von Von Marie Rademacher

, 15.05.2011
Bänke laden zum Entspannen ein

Viele Helfer fanden sich am Samstag am Borker Bürgergarten ein, um die neuen Bänke aufzustellen.

Gerahmt von einer noch zart grünenden Hecke und kräftig blühenden Büschen sind die zwei Bänke das neue Herzstück des Bürgergartens. Eine der Bänke wurde vom amtierenden Borker Schützenkönig Franz Pennekamp gesponsert, um die Finanzierung der anderen hat der Borker Heimatverein Sorge getragen. Am Samstag nun wurden mit der tatkräftigen Unterstützung vieler Helfer die neuen Sitzgelegenheiten in Betonfundamente eingelassen. „Es ist schon schön, dass sich hier immer so viele beteiligen“, sagte Petra Bröscher vom Selmer FoKuS, der einst die Initiative für den Bürgergarten ergriffen hatte. „Das geht hier auch über die Altersgrenzen hinaus“, freute Petra Bröscher sich über die gute und generationsübergreifende Zusammenarbeit in Bork.

Mit den Bänken ist die Arbeit am Garten aber noch nicht beendet. Zwei Steinstelen, die im Zuge der Gartenarbeit im Boden vor der Synagoge gefunden wurden, werden im Moment noch von der Firma Wyludda-Grabski aus Selm gereinigt, dann mit dem Schriftzug „Bürgergarten 2011“ versehen und schließlich in dem Bürgergarten aufgestellt. Die offizielle Einweihung wird am 2. Juli stattfinden.

Lesen Sie jetzt