Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Züge rollen nach Notfahrplan

SCHWERTE Vom Lokführerstreik unbehelligt blieb Mittwochnachmittag noch der Schwerter Rangierbahnhof. Alle Transporte trafen planmäßig am Ablaufberg an, obwohl die Gewerkschaft GdL ab 12 Uhr zum Arbeitskampf im Güterverkehr aufgerufen hatte.

14.11.2007

„Im ganzen Land gibt es erst wenige abgestellte Züge“, ergänzte NRW-Bahnsprecher Gerd Felser: „ Man kann sie noch an zwei Händen abzählen.“ Mit dem Beginn größerer Störungen rechnete er erst in der Nacht, wenn der Hauptbetrieb im Güterverkehr herrscht.

Tagelang aufräumen

„Bis Samstag sind dann alle Güterbahnhöfe voll“, befürchtete Felser: „Anschließend können wir wieder tagelang aufräumen.“ Allerdings wolle die GdL keine Güterzüge auf Gleisen stehen lassen, die den Personenverkehr blockieren könnten, erklärte der Bahnsprecher. Somit können die Personenzüge wenigsten nach einem Notfahrplan rollen, wenn die Lokführer ihren Streik seit heute Morgen um 2 Uhr auch auf die Passagierzüge ausgedehnt haben.  

Ersatzfahrplan

Der Ersatzfahrplan, der bis Samstagmorgen um 2 Uhr gültig ist, sieht für Schwerte Folgendes vor:

  • Regionalexpress 7 Rheine-Hamm-Hagen-Krefeld fährt planmäßig.
  • Regionalexpress 13 Hamm -Hagen-Venlo fällt zwischen Hagen und Hamm aus.
  • Regionalexpress 17 Hagen-Schwerte-Bestwig-Kassel fährt planmäßig, jedoch entfallen die Zusatzzüge in der Hauptverkehrszeit.
  • Regionalbahn 53 Dortmund-Schwerte-Iserlohn fährt nur stündlich. K rs  

Weitere Infos und Fahrpläne zum Herunterladen gibt die Deutsche Bahn im Internet.

  

Lesen Sie jetzt