Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Von Bademode bis zur Kletterwand am 8. Mai

Verkaufsoffener Sonntag

Vor dem verkaufsoffenen Sonntag am 8. Mai macht die Werbegemeinschaft auf zahlreiche Aktionen aufmerksam. Denn neben Einkaufstaschen tragen, gibt es für die Besucher noch andere sportliche Aktivitäten.

SCHWERTE

06.05.2011
Von Bademode bis zur Kletterwand am 8. Mai

Auch das Floriansbrot ist beim Verkaufsoffenen Sonntag erhältlich.

In der Bahnhofstraße laden die Schwerter Bäcker und die Jugendfeuerwehr ein. Hier verkaufen die Bäcker Asshoff, Becker und Thiele das Floriansbrot zu Gunsten der jungen Helfer.

Für das Sanitätshaus Spanke präsentieren junge Sportstudenten um 13.30, 15 und um 16.30 Uhr medizinische Kompressionsstrümpfe und Aktivbandagen mal klassisch, mal gelenkig-akrobatisch auf dem Laufsteg. Auch aktuelle Bademode-Trends werden präsentiert. Während der gesamten Veranstaltung sorgt die bekannte Band die Street Kings für gute Stimmung im oberen Teil der Bahnhofstraße.Gas geben, ohne die Umwelt zu belasten

Während draußen nur geschaut werden darf, lockt die Sparkasse die Rennfahrer unter den Besuchern des Automarktes in ihre offene Schalterhalle. Hier kann man einmal richtig Gas geben, ohne die Umwelt zu belasten.

Bei den Stadtwerken kann man in der Gasstraße Elektro-Auto, -Roller und -Fahrrad ausprobieren. Oder die Kletterwand emporsteigen.Tanzen unter freiem Himmel

Weiter unten in der Haselackstraße stehen Diakonie und Greenteam. Die Schlemmeroase verwöhnt mit Gulasch aus der Kanone, dazu gibt es wieder Live-Musik.

Rosenholz präsentiert zwei große Oldtimer. Das Atelier Sichtweise zeigt eine Doppel-Ausstellung. Dazu gibt es die bekannten Aktivitäten auf dem Steinem-Platz mit der Tanzschule Thiele, das Schlemmerangebot auf dem Markt und die beliebte Kunstmeile in der Altstadt.

Lesen Sie jetzt